Bücher verkaufen bei Amazon: Der ultimative Guide

Published on

Read this article in EN?

1994 gründete Jeff Bezos Amazon und begann Bücher zu verkaufen. Laut Statista ist die Kategorie Bücher auf dem fünften Platz der gefragtesten Kategorien in den Vereinigten Staaten.

Wie du in der folgenden Abbildung erkennen kannst, erwirtschaftete Amazon im Jahr 2018 einen gesamten Umsatz von 258.22 Mrd. USD. Der Umsatzanteil der Kategorie Bücher/Musik/Video ist 11.9 %. Insgesamt sind das 30.72 Mrd. USD.

Amazon Books


Aber warum erzähle ich dir das? Es gibt einen Grund dafür. Du kannst Geld verdienen, indem du Bücher auf Amazon verkaufst.

Auf Amazon Bücher zu verkaufen kann eine sehr gute Idee sein, vor allen Dingen wenn du darüber nachdenkst in der Zukunft deine Private Label Produkte auf Amazon zu verkaufen.

Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass du nicht hunderte von Dollar ausgeben musst, um erstmal Ware zu kaufen, die du anschließend weiterverkaufen willst. Es besteht keine Gefahr, dass du viel Geld verlieren wirst, denn Bücher sind NICHT besonders teuer.

Indem du Bücher auf Amazon verkaufst, kannst du dir ein Startkapital ansparen, das du anschließend für deine erste Warenbestellung deines Private Label Produkts verwenden kannst.

Außerdem wirst du mit dem Verkauf von Büchern auf Amazon erste Erfahrungen sammeln. Wenn du später dein eigenes Produkt auf dem Markt bringen willst, dann sind diese Erfahrungen Gold wert.

Es ist also egal, ob du nur ein paar alte Bücher los werden willst, oder ein richtiges Amazon Business aufbauen willst.

Der Verkauf von Büchern rentiert sich auf jedem Fall.

In diesem Guide werde ich dir genau erklären, wie du profitabel Bücher auf Amazon verkaufen kannst.

Das ist der Inhalt dieses Guides:

  1. Warum du Bücher bei Amazon verkaufen solltest
  2. Wie du Bücher findest, die du bei Amazon verkaufen kannst
  3. Der Schritt-für-Schritt Prozess um profitabel Bücher bei Amazon zu verkaufen
  4. 7 Tips um Bücher bei Amazon zu verkaufen

Lasst uns beginnen...

Bücher verkaufen bei Amazon: 4 Gründe, warum du Bücher über Amazon verkaufen solltest

Ich denke jeder der diesen Artikel liest, hat einen Grund dafür. Die einen wollen wahrscheinlich ein paar alte Bücher loswerden, die schon seit Ewigkeiten in ihrem Schrank herumliegen. Die anderen wollen auf Amazon professionell verkaufen, und spielen mit dem Gedanken Bücher anzubieten.

Ganz egal was du für einen Grund hast. In diesem Abschnitt geht es um vier WIRKLICH gute Gründe, warum du Bücher bei Amazon verkaufen solltest.

Grund 1: Die Nachfrage nach Büchern

Mittlerweile gibt es E-Books, Digitale Zeitschriften und fast jeder Mensch sucht nach Informationen auf Wikipedia, anstatt in einem Lexikon.

Man könnte meinen, dass die Nachfrage nach Büchern in den letzten Jahren extrem gesunken ist. 

Laut Google Trends ist das nicht der Fall. Tatsächlich ist das Interesse nach Büchern in den letzten Jahren (2006-heute) gestiegen.

Okay, von 2004 bis 2006 ist das Interesse um fast 30% gesunken. Aber von 2006 bis heute um knappe 20% gestiegen.


Tatsächlich ist die weltweite Aufteilung der Interesse nach Büchern sehr interessant.



Und tatsächlich ist das weltweite Interesse nach dem Thema Amazon Kindle in den letzten 5 Jahren gesunken!



Ich denke also, dass die Nachfrage nach Büchern wirklich riesig ist. Der Nettoumsatz in dem US im Buchsektor beträgt im Jahr 2019 25.82 Mrd. USD. 10.28 Mrd. USD davon wurden in Buchläden umgesetzt. Und wie wir alle wissen, verkaufen Buchläden gedruckte Bücher und keine E-Books. 

Darüber hinaus lesen 65 % der Menschen in den USA mehr als ein Buch pro Jahr. Durchschnittlich liest ein US-amerikanischer Bürger 12 Bücher im Jahr.

Grund 2: Amazon ist ein guter Marktplatz um Bücher zu verkaufen

Amazon ist ein Marktplatz, auf dem täglich tausende Produkte verkauft werden. Ein Großteil dieser Produkte sind Bücher.

Hier sind ein paar Fakten über Amazon:

  • Amazon Umsatz 2019: 232.9 Mrd. USD
  • Amazon Monatlicher Traffic: 209.7 Mio. 
  • Aktive Kundenaccounts: 300 Mio.

Außerdem: Amazon ist der größte Online Marktplatz für Produkte weltweit.

Schauen wir uns an, wie sich das Interesse für Bücher auf Amazon von 2004 bis heute entwickelt hat.

Das weltweite Interesse nach Büchern auf Amazon hat sich zwar nicht signifikant erhöht, ist aber auf dem selben Stand wie ca. vor 10 Jahren.

Fakt ist: Die Nachfrage ist riesig!

Grund 3: Amazon macht dir dein Leben einfacher

Auf Amazon hast du drei Möglichkeiten, deine Produkte zu verkaufen.

Abwicklung durch dich (FBM):

Du listest dein Produkt bei Amazon, verpackst und versendest deine Ware selbst an deine Kunden.

Amazon Vendors (AMZ):

Du verkaufst dein Inventar an Amazon über die zentralen Händlerdienste. Dies ist oft sinnvoll für Unternehmer, die schnell viel Ware loswerden müssen.

Abwicklung durch Amazon (FBA):

Du listest dein Produkt bei Amazon, aber Amazon lagert, verpackt und versendet dein Produkt an deine Kunden. Außerdem sind die Produkte der FBA Verkäufer für Amazon Prime qualifiziert, was für einen schnellen und kostenlosen Versand steht.

FBA ist vor allen Dingen für neue Verkäufer die beliebte Möglichkeit, um auf Amazon zu starten.

Das liegt daran, dass sich FBA Seller wirklich nur um den Verkauf der Produkte kümmern müssen, und nicht um die Lagerung, den Versand oder ähnliches.

Am Anfang kannst du selbst entscheiden, ob du deine Produkte via FBA Service oder via FBM verkaufen willst.

Sobald dein Geschäft auf Amazon ins rollen kommt, empfehle ich dir auf FBA umzusteigen.

Konkret bietet der FBA Service von Amazon folgende Vorteile:

  • Zugang zu dem kompletten logistischen Netzwerk von Amazon
  • Kommissionierung, Verpackung und Versand von Produkten sobald ein Verkauf getätigt wurde
  • Kundendienstleistungen wie Rücksendungen, Reklamationen usw. im Namen eines Verkäufers
  • FBA Produkte sind für Amazon Prime qualifiziert, was die Verkäufe deiner Produkte enorm steigern wird

Laut einem Artikel von BusinessInsider gibt der durchschnittliche Amazon Prime Kunde $1400 pro Jahr auf Amazon aus, während normale Kunden nur $600 auf Amazon ausgeben.

Das sind ganze $800 mehr!

Sobald dein Geschäft auf Amazon also ins Rollen kommt, kannst du auf FBA umsteigen und deinem Geschäft dadurch einen zusätzlichen Schub geben.

c994ccbb 7501 4285 ad25 0b633cde51b4


Grund 4: Du kannst die BuyBox einfacher gewinnen

Die Buy Box ist die Box auf der rechten Seite der Produktdetailseite, in der Kunden Artikel zum Kauf in ihren Warenkorb legen können.

Buy Box snap

Nicht jeder Verkäufer kann die Buy Box gewinnen. Nur Verkäufer mit exzellenten Bewertungen haben die Chance, die BuyBox zu gewinnen und dadurch ihre Umsätze zu verzehnfachen.

Wenn du der günstigste Anbieter bist (und du eine einigermaßen gute Verkäuferbewertung hast), wird es für dich einfacher sein, die Amazon BuyBox zu gewinnen.

Dadurch werden deine Verkäufe in die höhe schießen.

Hier kannst du mehr über die Amazon Buy Box erfahren.

Finde Bücher um bei Amazon zu verkaufen

Methode #1 um Bücher für Amazon zu finden: Suche offline nach Büchern

Offline nach Bücher zu suchen, die man auf Amazon verkaufen kann, ist eine sehr beliebte Möglichkeit. 

Hier geht man genau gleich vor, wie bei der Retail Arbitrage, die ich in diesem Artikel erkläre: Geld verdienen mit Amazon im Jahr 2020.

Um offline nach Büchern zu suchen, die du auf Amazon verkaufen kannst, solltest du nach Orten suchen an denen es stark reduzierte Bücher gibt. Die Preise sollten zwischen $1-$2 pro Buch liegen.

Solche Orte sind beispielsweise:

  • Buchhandlungen (bieten oft auch stark reduzierte Bücher an)
  • Buch-Flohmärkte (Hier musst du auf die Qualität achten)
  • Bibliotheken

Mein Tipp an dich:

Ich habe im Internet nach Orten gesucht, an denen es stark reduzierte Bücher gibt. Leider habe ich nicht sonderlich viel Informationen gefunden.

Eine gute Möglichkeit ist es bei Buchhandlungen nachzufragen, ob es bestimmte Aktionen, Messen usw.. gibt.

Ich denke, diese Leute kennen sich sehr gut mit der ganzen Buch-Thematik aus.

Sobald du ein paar gute Orte gefunden hast, an denen du Bücher einkaufen kannst, gehst du wie folgt vor (vgl. Retail Arbitrage):

  1. Benutze die Amazon Seller App um stark reduzierte Bücher zu scannen
  2. Kaufe jedes Buch, dass nach Abzug der Gebühren und der Versandkosten $3 Gewinn bringt. (Um diese Kosten zu kalkulieren kannst du diesen Amazon FBA Rechner verwenden, die Amazon Seller App stellt aber einen eigenen Rechner zur Verfügung, mit der du deine Marge direkt im Laden kontrollieren kannst)
  3. Biete deine Produkte auf Amazon zum Verkauf an

Offline nach Büchern zu suchen kann sogar Spaß machen. Du wirst sehen, dass es jede Menge Bücher über jede Menge interessante Themen gibt. Laut Statista wurden in Europa  610.000 Bücher im Jahr 2017 produziert.

Methode #2 um Bücher für Amazon zu finden: Großhandel

Das ist eine andere Methode, um Bücher für den Verkauf auf Amazon zu finden. Anstatt jedes Buch einzeln zu scannen, kaufst du massenweise Bücher auf einen Schlag.

Natürlich hast du bei dieser Variante nicht die Kontrolle und die Auswahlmöglichkeiten, wie bei der Offline-Methode, du kannst die Bücher aber zu einem geringeren Preis kaufen, da du eine größere Menge einkaufst.

Um auf diese Weise Bücher zu kaufen besuchst du Hofverkäufe, Immobilienverkäufe oder Schließungen von Buchläden.

Bei solchen Veranstaltungen kannst du immer für wenig Geld sehr gute Ware ergattern.

Dave Hemrick von Jungle Scout berichtet, dass er auf diese Weise Bücher zu einem Preis von 0,25 Dollar einkaufen konnte. Nicht schlecht.

Allerdings ist Dave mit diese Methode auf ein paar Büchern sitzen geblieben, so dass er am Ende für jedes Buch $1 gezahlt hat.

Methode #3 um Bücher für Amazon zu finden: Online Arbitrage

Online Arbitrage basiert auf dem gleichen Prinzip wie Retail Arbitrage, hat aber einen wichtigen Unterschied. Du kaufst Bücher nicht nicht offline ein, sondern auf anderen Online Marktplätzen wie beispielsweise Ebay.

Wie ist der Schritt-für-Schritt Prozess?

Genau gleich wie Retail Arbitrage. Der einzigste Unterschied ist, dass du deine Produkte auf Ebay oder anderen E-Commerce Marktplätzen einkaufst.

Beispiele für solche Marktplätze sind beispielsweise:

  • eBay
  • Craigslist
  • Letgo

Einen Artikel zum Thema Online Arbitrage findest du hier.

Wie du Bücher auf Amazon verkaufen kannst: Der Schritt-für-Schritt Prozess

Schritt 1: Entscheide dich für eine Beschaffungsmethode

Als erstes musst du dich für eine Beschaffungsmethode entscheiden. 

Wähle eine Methode anhand der folgenden Kriterien:

  • Bist du kreativ und magst den Nervenkitzel? Dann ist die Offline-Methode die richtige Wahl.
  • Bist du ein knallharter Geschäftsmann? Dann ist der Großhandel die richtige Wahl.
  • Du gehst ungern raus um Geschäfte zu machen? Dann versuche es mit der Online Arbitrage.

Schritt 2: Beschaffe die Bücher

Sobald du dich für eine Methode entschieden hast, musst du eine Quelle finden. Also wo bekommst du die Bücher her?

Hast du dich für die Offline-Methode entschieden, dann solltest du in Bücherreihen oder Buchhandlungen gehen.

In Bücherreihen oder Buchhandlungen kannst du dich mit den Arbeitskräften unterhalten und herausfinden, ob es weitere interessante Orte gibt, an denen du nach Büchern suchen kannst.

Solltest du dich für die Großhandels-Methode entscheiden, dann würde ich ebenfalls mit den Arbeitskräften einer Bibliothek oder eines Buchhandels sprechen.

Natürlich kannst du auch auf Craigslist, Facebook oder Google recherchieren. Ich denke, du wirst hier schnell fündig.

Solltest du dich für die Online Arbitrage entscheiden, dann empfehle ich dir folgende Marktplätze (Quelle: OnlineSellingExperiment):

  • Walmart
  • Sams Club
  • Home Depot
  • Target
  • Lowes
  • JCPenney
  • Office Depot
  • Kohls
  • Kmart
  • Sears
  • Best Buy
  • Big Lots
  • Shopko
  • Bloomingdales
  • Dick’s Sporting Goods
  • Sierra Trading Post
  • CVS
  • Walgreens
  • Frys
  • Gamestop
  • Herbergers

Schritt 3: Erstelle einen Amazon Seller Account

Um auf Amazon zu verkaufen, musst du einen Händleraccount erstellen. Ich habe hier schon einen sehr ausführlichen Artikel über die Erstellung eines Amazon Seller Accounts geschrieben. 

Wichtig ist vor allen Dingen, dass du den richtigen Typ auswählst.

Es gibt folgende Typen:

  • Individuelle Verkäufer
  • Professioneller Verkäufer

Der Individuelle Verkäufer Zahlt pro Verkauf eine Gebühr von $1 an Amazon, während ein Professioneller Verkäufer $39.95 pro Monat zahlt und dafür keine Gebühr von $1 pro Verkauf.

Solltest du mehr als 40 Produkte im Monat verkaufen, dann rentiert sich ein professioneller Amazon Seller Account.  

So gehst du vor:

1. Gehe auf Amazon

2. Oben rechts, neben dem Suchfeld, kannst du dich anmelden. Falls du noch kein normales Amazon-Konto hast, dann erstelle eins.

AMazon Sign In


3. Sobald du dich angemeldet hast, erscheint dein Name in dem Feld neben der Sucheingabe (siehe Bild oben). Klicke jetzt nochmal auf dieses Feld, dadurch gelangst du zu deinem Dashboard.

4. Scrolle runter, und klicke die Option "Dein Seller Account" an.

Amazon Seller Account

5. Du wirst auf die folgende Seite weitergeleitet. Klicke auf "Jetzt verkaufen".

Bildschirmfoto 2019 11 17 um 09.11.49


6. Danach kannst du deinen Amazon Seller Account erstellen. Jetzt musst du auch entscheiden, ob du einen individuellen oder einen professionellen Seller Account haben möchtest.

Mehr Informationen erfährst du hier.

Schritt 4: Verwende ein Tool, um Kosten und Gewinne zu analysieren

Wenn du nicht nur ein paar deiner alten Bücher verkaufen willst, sondern das Ziel hast richtig Profit zu erwirtschaften, dann wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit den Überblick über deine gekauften Bücher verlieren.

Du wirst dir wahrscheinlich nicht merken können, wie viel Geld du für jedes Buch ausgegeben hast und deshalb wirst du nicht erfahren können, welche Bücher dir viele Gewinne einbringen, und welche Bücher vielleicht sogar rote Zahlen schreiben

Du kannst dein Geschäft auf Amazon nicht genau analysieren und optimieren. Dir fehlen die notwendigen Einblicke.

Außer du bist ein Superhirn und kannst dir alles merken, das war ich aber nie.

Meine Empfehlung ist, alle Daten deines Geschäfts auszuwerten, und daraus Maßnahmen für Optimierungen abzuleiten.

Auf smartminded messe ich seit Tag EINS das Verhalten der Nutzer und optimiere laufend das Nutzererlebnis.

Um die Kosten und die Gewinne deines Geschäfts auf Amazon zu analysieren gibt es jede Menge Tools.

Im Folgenden will ich dir die drei besten vorstellen:

Jungle Scout Sales Analytics

Das Sales Analytics-Tool von Jungle Scout organisiert und verfolgt alle deine Amazon-Verkaufsdaten in Echtzeit, so dass du dich auf gewinnbringende und kostensparende Strategien konzentrieren kannst, damit du mehr Geld verdienen kannst.

Preis: Nicht einzeln verfügbar, $49 pro Monat im Paket Jungle Scout (Es lohnt sich!)

Helium 10 Profits

Deine Gewinne setzen sich aus mehreren Daten zusammen, die alle eine wichtige Rolle bei der Gesamtprofitabilität deines Amazon-Geschäfts spielen. 

Helium 10 Profits analysiert alle Daten, sowohl positive als auch negative. Schlussendlich musst du alle negativen Faktoren, die dich Geld kosten, minimieren. 

Mit Helium 10 Profits kannst du den maximalen Gewinn aus deinem Amazon Geschäft rausholen.

Preis: Einzeln $37 pro Monat, Ansonsten im Platinum Plan $97 pro Monat.

Fetcher

Fetcher ist eine App, die sich in dein Amazon Seller-Konto integriert, sie hilft dir dabei, die Daten des Seller Central zu verstehen und deine Gewinne zu verfolgen, indem du die Kosten für jedes deiner Bücher eingeben kannst - was du im Seller Central nicht kannst.

Preis: Beginnt ab $19 pro Monat

PS: Dave Hemrick von Jungle Scout behauptet, dass er mit Fetcher in der Lage ist, 38% mehr Profit pro Monat zu erwirtschaften.

Schritt 5: Stelle deine Bücher auf Amazon

Du hast genügend Bücher gekauft? Dann musst du deine Bücher jetzt auf Amazon listen. Du kannst deine Bücher automatisch einscannen (Variante A), oder sie manuell auf Amazon listen (Variante B).

Dafür (Variante B) gibst du die ISBN Nummer des Buches in die Suchleiste von Amazon ein. Danach klickst du auf "Ich habe eins zu verkaufen".

How To Sell Books on Amazon


Anschließend kannst du dein Buch auf Amazon Listen, dafür musst du den Zustand deines Buchs angeben. Es gibt fünf mögliche Zustände, die im folgenden erklärt sind:

Buecher auf Amazon verkaufen

Mehr Informationen erfährst du hier.

Schritt 6: Nutze Amazon FBA um deine Bücher zu verkaufen

Wenn du deine Bücher nicht selber versenden willst, dann musst du den FBA Service von Amazon benutzen.

In diesem Fall musst du dein Inventar an das nächste Amazon Warenhaus schicken.

Ich habe hier einen guten Artikel gefunden.

Schritt 7: Analysiere deine Kosten und Gewinne

Sobald deine Bücher das Amazon Warenhaus erreicht haben und solange du deine Bücher auf Amazon richtig bewertet hast und ausschließlich Bücher mit einem niedrigen Best-Seller-Rank ausgewählt hast, sollten sich deine Bücher sofort verkaufen.

Ab deinem ersten Verkauf solltest du deine Gewinne mit Jungle Scout, Helium 10 Profits oder Fetcher tracken.

Warum das wichtig ist, haben wir schon in Schritt 4 besprochen.

Schritt 8: Biete einen guten Kundenservice

Bei Büchern ist der Kundenservice ein bisschen einfacher, als bei normalen Produkten. Da du die Bücher nicht selber geschrieben hast, musst du dich nicht um die Rezensionen kümmern.

Du kannst deine Kundenzufriedenheit aber trotzdem steigern, in dem du den Kontakt zu deinen Kunden aufrechterhältst.

Dafür kannst du eine E-Mail Automation nutzen. Solche E-Mail Automationen kannst du mit Jungle Scout Launch oder Helium 10 Follow-Up einrichten.

Wichtig ist vor allen Dingen, dass du den Zustand des Buches richtig angibst. Wenn du einen besseren Zustand als den tatsächlichen angibst, dann wirst du wahrscheinlich schlechte Bewertungen bekommen.

Schritt 9: Nutze Social Media

Nun ist es an der Zeit dein Amazon Business zu skalieren. Eine gute Möglichkeit ist Social Media.

Diese Infografik zeigt die beliebtesten Social Media Kanäle für Unternehmen.

Social Media Ads


Natürlich würde es den Rahmen dieses Artikel sprengen, wenn wir hier auf die einzelnen Werbestrategien eingehen würden.

Ich habe neulich einen Artikel über Amazon PPC geschrieben.

Hier habe ich die besten Artikel zu Social Media Advertising verlinkt:

Bücher bei Amazon verkaufen: Die besten Tips

Tip #1

Wenn dein Buch auf Amazon am günstigsten ist, wirst du die BuyBox gewinnen und deine Verkäufe werden sich verzehnfachen. 

Tip #2

Mit dem BSR (Best-Seller-Rank) kannst du bestimmen, ob du ein Buch auf Amazon zum Verkauf anbietest oder nicht. 

Alle Bücher, die einen BSR von 200.000 oder niedriger (also 199.999, 199.998) haben, kannst du auf Amazon anbieten.

Tip #3

Verwende Amazon FBA um alle logistischen Prozesse an Amazon outzusourcen.

Tip #4

Wenn du im Rahmen einer Verhandlung Bücher kaufst, dann geb dein Angebot am Ende der Verhandlung ab.

Die meisten Menschen haben keine Lust sich mit Büchern auseinander zu setzten und akzeptieren einen extrem niedrigen Preis. 

Tip #5

Studenten kaufen ihre Schulbücher im Normalfall in der letzten Sekunde. Deshalb kannst du Lehrbücher über Prime 2-3 mal teurer verkaufen, denn die Studenten sind auf den schnellen Versand angewiesen.

Tip #6

Wenn du kein Geld ausgeben willst, dann schau dich in deinem Haus nach alten Büchern um oder suche nach Leuten bzw. Orten, an denen Bücher verschenkt werden.

Tip #7

Versuche am Anfang dein Geld zu sparen, um dein Geschäft aufzubauen und profitablere Amazon-Verkaufsmethoden wie Private Labeling oder Amazon-Wholesale einzuführen.


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

8 Strategien, mit denen du 2020 wirklich lukrative Amazon FBA Produkte finden kannst!
Wie du lukrative Produkte findest
0€
statt
19€
Du erhälst einen Link zum Download unserer kostenlosen PDF per Mail!
Bereits über 2000 Downloads
Reviews
Nutze die besten Amazon FBA Tools. Hier erfährst Du, welches Tool für dich das richtige ist.
Vergleiche
Nutze die besten Amazon FBA Tools. Hier erfährst Du, welches Tool für dich das richtige ist.
Coupons
Spare bis zu 50% mit unseren Rabattaktionen für Amazon FBA Tools.
Ready to supercharge your Amazon Business?
Get a 50% discount at Helium 10! Just add our coupon SMARTMINDED50 to your order. 
I'm ready! →
Copyright © 2019 · SMARTMINDED