Bücher verkaufen auf Amazon: 8 Tipps für 2024

Inhalte

Du denkst darüber nach, Bücher auf Amazon zu verkaufen? Das ist eine großartige Idee, um im Jahr 2024 erfolgreich zu sein! Mit Millionen von potenziellen Kunden und einer benutzerfreundlichen Verkaufsplattform bietet Amazon eine spannende und lukrative Möglichkeit, deinen eigenen Buchhandel aufzubauen.

In diesem Artikel zeigen wir dir acht Schritte, die du befolgen kannst, um deinen Erfolg als Bücherverkäufer auf Amazon zu maximieren. Von der Auswahl der richtigen Bücher bis zur Optimierung deiner Produktseiten teilen wir wertvolle Tipps und Tricks, die dir helfen werden, deine Verkaufszahlen zu steigern.

Bereite dich darauf vor, deinen Buchhandel auf Amazon auf das nächste Level zu bringen und einen erfolgreichen Start in das Jahr 2024 zu erleben! Das sind die Inhalte dieses Artikels:

  1. 4 Gründe für den Verkauf von Büchern über Amazon
  2. Geeignete Bücher für den Verkauf auf Amazon finden
  3. Schritt-für-Schritt: Bücher auf Amazon verkaufen
  4. Fazit – Bücher verkaufen auf Amazon
  5. FAQ – Häufig gestellte Fragen

4 Gründe für den Verkauf von Büchern auf Amazon

Die einen möchten gebrauchte Bücher auf Amazon anbieten, andere streben ein zusätzliches Einkommen an oder planen sogar, ein professionelles Amazon-Geschäft zu gründen. Unabhängig von deinem Ziel gibt es vier überzeugende Gründe, warum das Verkaufen von Büchern auf Amazon eine kluge Entscheidung sein kann.

Grund 1: Geld verdienen mit alten Büchern

Der einfachste Grund ist, dass du tatsächlich Geld verdienen kannst, indem du gebrauchte und sogar alte Bücher auf Amazon verkaufst. Ein Beispiel: Dave Hamrick von Jungle Scout hat behauptet, dass er durch den Verkauf von gebrauchten Büchern auf Amazon ein Unternehmen aufgebaut hat, das monatlich Tausende von Dollar erwirtschaftet.

Dies kann auch eine gute Möglichkeit sein, Kapital für zukünftige Investitionen als Amazon-Verkäufer zu sammeln, wie zum Beispiel den Einstieg in Amazon FBA. Dennoch sollte das Umsatzpotenzial zu Beginn nicht übertrieben werden – dieser Ansatz eignet sich eher für den Aufbau eines zusätzlichen Nebeneinkommens.

Grund 2: Hohe Nachfrage nach Büchern

Selbst in Zeiten von eBooks und digitalen Medien bleibt die Nachfrage nach gedruckten Büchern stark. Diese Nachfrage spiegelt sich auch in den Zahlen wider: Der Umsatz im Markt für Bücher, Filme, Musik & Games wird voraussichtlich im Jahr 2023 auf beeindruckende 171,60 Milliarden Euro steigen.

Beeindruckender noch ist die Prognose für das Jahr 2027, die ein Marktvolumen von 220,70 Milliarden Euro vorhersagt. Dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 6,49% (2023-2027). Die Zahlen zeigen eindeutig, dass Bücher nach wie vor einen bedeutenden Teil des Unterhaltungsmarktes ausmachen und eine lukrative Gelegenheit für Verkäufer auf Amazon bieten.

Grund 3: Amazon – Der ideale Marktplatz

Amazon ist der größte Online-Marktplatz weltweit. In Deutschland suchen 59 % der 16- bis 36-Jährigen zuerst auf Amazon nach Produkten, bevor sie andere E-Commerce-Websites besuchen. Einige mögen denken, dass eBay profitabler ist, aber diese These wird nicht unbedingt unterstützt.

Wenn du online verkaufen möchtest, führt kaum ein Weg an Amazon vorbei. Du kannst unseren Artikel über den Verkauf bei Amazon vs. eBay lesen, um dir einen eigenen Eindruck davon zu verschaffen.

Grund 4: Amazon erleichtert dir das Leben

Auf Amazon gibt es drei Möglichkeiten, deine Produkte zu verkaufen:

  • Abwicklung durch dich (FBM): Du listest dein Produkt auf Amazon, verpackst und versendest es an deine Kunden.
  • Abwicklung durch Amazon (FBA): Du listest dein Produkt auf Amazon, aber Amazon lagert, verpackt und versendet dein Produkt an deine Kunden.
  • Amazon Vendors (AMZ): Du verkaufst dein Inventar direkt an Amazon, bist also sozusagen ein Amazon-Zulieferer.

Besonders für neue Verkäufer ist Amazon FBA eine attraktive Option, da es ihnen ermöglicht, sich hauptsächlich auf das Marketing ihrer Produkte zu konzentrieren. Zu Beginn solltest du abwägen, welche Option für dich am besten geeignet ist.

Spätestens wenn dein Amazon-Geschäft Fahrt aufnimmt, empfehlen wir den Wechsel zu FBA, da es viele Vorteile bietet. Weitere Details zu den verschiedenen Abwicklungsmethoden findest du in unserem Artikel “Amazon FBA vs. FBM“.

Geeignete Bücher für den Verkauf auf Amazon finden

Bei dem Einkauf deiner Bücher für den Verkauf auf Amazon solltest du einiges beachten. Du willst diese Bücher ja auch schließlich rentabel verkaufen. Da ist es keine gute Idee, Bücher auf Online-Plattformen wie alibaba oder AliExpress zu kaufen.

Zwei Dinge sind wichtig, wenn du nach Büchern für den Verkauf auf Amazon suchst: Zum Einen der Best-Seller-Rank (BSR) und zum Anderen der Nettogewinn nach Abzug aller Kosten und Gebühren.

Der BSR sagt dir, wie schnell sich ein Produkt auf Amazon verkauft. Je höher der BSR eines Produkts ist, desto langsamer verkauft es sich. Diese Zahl sollte also 100.000 nicht überschreiten.

Um den BSR zu finden, benötigst du kein bestimmtes Tool. Du kannst auf der Produktseite jedes Amazon-Produkts den BSR einsehen. Du findest diese Kennzahl unter den Produktinformationen.

Der Nettogewinn nach Abzug aller Kosten und Gebühren sollte bei Büchern mindestens 2 Euro betragen. Besser sind 3 Euro.

Du kannst den Nettogewinn mit dem Helium 10 Profitability Calculator berechnen. Hier ist ein Screenshot davon zu sehen:

Helium 10 Calculator

Hier kannst du dich kostenlos anmelden.

Es ist wirklich wichtig, dass jedes Buch diese beiden Kriterien erfüllt. Im Folgenden wollen wir nun auf die Methoden eingehen, um solche Bücher zu finden.

Methode #1: Suche offline nach Büchern

Offline nach Bücher zu suchen, ist eine sehr beliebte Methode. Du solltest nach Orten schauen, an denen es stark reduzierte Bücher gibt. Die Preise sollten zwischen 1€ und 2€ pro Buch liegen. Solche Orte sind beispielsweise:

  • Buchhandlungen (bieten oft auch stark reduzierte Buchtitel an)
  • Buch-Flohmärkte (Hier musst du auf die Qualität achten)
  • Bibliotheken

Eine gute Möglichkeit ist es, bei Buchhandlungen nachzufragen, ob es bestimmte Aktionen, Messen usw. gibt. Diese Leute kennen sich sehr gut mit der Thematik aus. Sobald du ein paar gute Orte gefunden hast, musst du Bücher finden, die den oben genannten Kriterien entsprechen:

  • BSR niedriger als 100.000
  • Nettogewinn höher als 2€

Offline nach Büchern zu suchen kann sogar Spaß machen. Du wirst sehen, dass es jede Menge Bücher über jede Menge interessante Themen gibt.

Methode #2: Großhandel

Das ist eine andere Methode, um Bücher für den Verkauf auf Amazon zu finden. Anstatt nach einzelnen Büchern zu suchen, kaufst du viele Bücher auf einen Schlag. Natürlich hast du bei dieser Variante keine vollständige Kontrolle, du kannst die Bücher aber zu einem viel geringerem Preis einkaufen und höhere Preise beim Verkauf verlangen. Hier sind Orte, an denen du viele Bücher auf einmal kaufen kannst:

  • Flohmärkte
  • Schließungen von Buchläden
  • Immobilienverkäufe

Bei solchen Veranstaltungen kannst du immer für wenig Geld sehr gute Ware ergattern. Dave Hemrick von Jungle Scout berichtet, dass er auf diese Weise Bücher zu einem Preis von 0.25 Dollar einkaufen konnte. Allerdings ist Dave mit dieser Methode auf ein paar Büchern sitzen geblieben, so dass er am Ende für jedes Buch angepasste $1 gezahlt hat.

Methode #3: Online Arbitrage

Online Arbitrage basiert auf dem gleichen Prinzip wie Retail Arbitrage, hat aber einen wichtigen Unterschied. Du kaufst Bücher nicht offline ein, sondern in einem Online-Shop oder auf anderen Online-Marktplätzen wie beispielsweise eBay. Hier sind Beispiele für solche Marktplätze:

  • eBay
  • Fairmondo.de
  • Hood.de
  • Momox.de
  • Booklooker.de

Schritt-für-Schritt: Bücher auf Amazon verkaufen

Schritt 1: Wahl der Beschaffungsmethode

Als erstes musst du dich für eine Beschaffungsmethode entscheiden.

  • Bist du kreativ und magst den Nervenkitzel? Dann ist die Offline-Methode die richtige Wahl.
  • Bist du ein knallharter Geschäftsmann? Dann ist der Großhandel die richtige Wahl.
  • Du gehst ungern raus um Geschäfte zu machen? Dann versuche es mit Online Arbitrage.

Schritt 2: Beschaffung der Bücher

Wenn du dich für die Offline-Methode entscheidest, schau in Bibliotheken oder Buchhandlungen nach. Du kannst auch mit dem Personal sprechen, um herauszufinden, ob es andere Orte gibt, an denen du Bücher kaufen kannst.

Wenn du dich für Großhandel entscheidest, würde ich auch mit dem Personal einer Bibliothek oder einer Buchhandlung sprechen. Natürlich kannst du auch auf Facebook oder Google nach Orten suchen, an denen du Bücher in großen Mengen kaufen kannst. Wenn du online Bücher kaufen willst, schau auf diesen Marktplätzen nach:

  • eBay.de
  • Fairmondo.de
  • Hood.de
  • Momox.de
  • Booklooker.de

Schritt 3: Amazon Seller Account erstellen

Um auf Amazon zu verkaufen, musst du ein Verkäuferkonto erstellen. Ich habe hier schon einen sehr ausführlichen Artikel über die Erstellung eines Amazon Seller Accounts geschrieben. Wichtig ist vor allen Dingen, dass du den richtigen Typen auswählst. Es gibt zwei verschiedene Typen:

  • Individual Seller Account
  • Professional Seller Account

Der Individual Seller Account hat eine Gebühr von 1€ pro Verkauf, während der Professional Seller Account 39€ pro Monat kostet und dafür keine Gebühr von 1€ pro Verkauf hat. Solltest du mehr als 40 Produkte pro Monat verkaufen, dann rentiert sich der Professional Seller Account.

So gehst du vor:

1. Gehe auf Amazon.

2. Oben rechts, neben dem Suchfeld, kannst du dich anmelden. Falls du noch kein normales Amazon-Konto hast, dann erstelle eins.

Amazon Sign In

3. Sobald du dich angemeldet hast, erscheint dein Name in dem Feld neben der Sucheingabe (siehe Bild oben). Klicke jetzt nochmal auf dieses Feld, dadurch gelangst du zu deinem Dashboard.

4. Scrolle runter, und klicke die Option “Dein Seller Account” an.

Amazon Seller Account

5. Du wirst auf die folgende Seite weitergeleitet. Klicke auf “Jetzt verkaufen”.

Bildschirmfoto 2019 11 17 um 09.11.49

6. Danach kannst du dein Verkäuferkonto erstellen. Jetzt musst du auch entscheiden, ob du einen individuellen oder einen professionellen Seller Account haben möchtest.

Wenn du es dir leisten kannst, empfehle ich, sofort ein professionelles Konto einzurichten. Wenn nicht, dann wechsle zu einem, sobald du es dir leisten kannst.

Schritt 4: Analysiere Kosten und Gewinne

Wenn du nicht nur ein paar deiner alten Bücher verkaufen willst, sondern das Ziel hast, richtig Profit zu erwirtschaften, dann wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit den Überblick über deine gekauften Bücher verlieren.

Du wirst dir wahrscheinlich nicht merken können, wie viel Geld du für jedes Buch ausgegeben hast und deshalb wirst du nicht erfahren, welche Bücher Gewinne einbringen, und welche Bücher rote Zahlen schreiben. Um die Kosten und Gewinne deines Geschäfts auf Amazon zu analysieren gibt es jede Menge Tools. Hier sind die Besten:

Helium 10 Profits

Helium 10 Profits analysiert alle Daten, sowohl positive als auch negative. Mit Helium 10 Profits kannst du den maximalen Gewinn aus deinem Amazon Geschäft rausholen.

Preis: $39 pro Monat mit dem Starter Plan.

Jungle Scout Sales Analytics

Jungle Scout Sales Analytics verfolgt alle Verkaufsdaten, so dass du dich auf gewinnbringende und kostensparende Strategien konzentrieren kannst.

Preis: Nicht einzeln verfügbar, $49 pro Monat im Paket Jungle Scout.

Schritt 5: Inseriere deine Bücher auf Amazon

Gib dazu die ISBN des Buches in die Amazon-Suchleiste ein und klicke auf “Ein Buch zum Verkauf anbieten”.

How To Sell Books on Amazon

Du wirst durch einen einfachen Prozess geführt, bei dem du einige Informationen über dein Buch angeben musst. Du musst auch Informationen über den Zustand deines Buches angeben. Es gibt fünf mögliche Zustände, die im Folgenden erläutert werden:

Buecher auf Amazon verkaufen

Mehr Informationen erhältst du hier.

Schritt 6: Nutze Amazon FBA um deine Bücher zu verkaufen

Wenn du deine Bücher nicht selber versenden willst, dann musst du Amazon FBA nutzen. In diesem Fall musst du dein Inventar an das nächste Amazon Warenhaus schicken. Du kannst mehr darüber erfahren in unserem Artikel Verkaufen auf Amazon für Anfänger.

Schritt 7: Analysiere deine Kosten und Gewinne

Sobald deine Bücher das Amazon Warenhaus erreicht haben und solange du deine Bücher richtig bewertet hast und Bücher mit einem niedrigen Best Seller Rank ausgewählt hast, sollten sich deine Bücher verkaufen. Ab deinem ersten Verkauf solltest du deine Gewinne mit Jungle Scout Sales Analytics oder Helium 10 Profits tracken.

Schritt 8: Kümmere dich um Bewertungen

Bei Büchern ist der Kundenservice ein bisschen einfacher, als bei normalen Produkten. Da du die Bücher nicht selbst geschrieben hast, musst du dich nicht um die Rezensionen kümmern.

Allerdings solltest du dich um Amazon Bewertungen bezüglich der Qualität deiner Bücher kümmern. Du musst den Zustand eines Buches korrekt angeben. Wenn du einen besseren Zustand angibst, als er tatsächlich ist, wirst du wahrscheinlich schlechte Rezensionen bekommen.

Fazit

In Zusammenfassung ergibt sich aus diesem Artikel eine Fülle von Erkenntnissen, die sich besonders für angehende Bücherverkäufer auf Amazon als äußerst nützlich erweisen. Amazon hat sich als hervorragende Plattform für den Verkauf von Büchern erwiesen, vorausgesetzt, man wählt die richtigen Bücher mit einem Best Seller Rank von weniger als 100.000 aus. Um profitabel zu sein, ist es entscheidend, dass der Gewinn pro Buch nach Abzug aller Kosten mindestens 2 Euro beträgt.

Beim Erwerb von Büchern stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, sei es offline in Buchläden, auf Flohmärkten oder anderen Veranstaltungsorten oder online auf Plattformen wie eBay.de, momox.de oder booklooker.de. Wichtig ist dabei, Bücher zu einem günstigen Preis zu erwerben, um eine angemessene Gewinnmarge zu gewährleisten.

Bei der Anzeige der Bücher ist es unerlässlich, den korrekten Zustand anzugeben, um negative Bewertungen zu vermeiden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass extrem hohe Umsätze mit dem Verkauf von Büchern oft eine langfristige Anstrengung erfordern und nicht über Nacht erzielt werden. Geduld und eine durchdachte Strategie sind daher unerlässlich, um erfolgreich im Buchverkauf auf Amazon zu sein. Diese Erkenntnisse bieten klare Anhaltspunkte und Richtlinien, um den Erfolg als Bücherverkäufer auf Amazon zu maximieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Bücher spenden

Eine der einfachsten Möglichkeiten, um alte Bücher loszuwerden, ist die Spende. Hierfür gibt es Organisationen wie Oxfam. Oxfam ist deutschlandweit mit über 50 Läden vertreten und nimmt alte Bücher in einem guten Zustand an. Im Gegenzug bekommst du eine Rechnung, die du von der Steuer absetzen kannst.

Buchläden

Eine weitere Möglichkeit ist der Verkauf deiner Bücher an Buchläden, die gebrauchte Bücher verkaufen. Das ist so gut wie kein Aufwand und du bekommst ein wenig Geld dafür. Der Nachteil ist, dass die meisten Buchhandlungen selbst für tolle Bücher nur wenig Geld bezahlen.

Bücher auf eBay verkaufen

Natürlich kannst du deine Bücher auch auf eBay verkaufen. Ich bevorzuge jedoch den Verkauf von Büchern auf Amazon. Das liegt vor allem daran, dass die Nachfrage auf Amazon größer ist und du den Best Seller Rank nutzen kannst, um zu bestimmen, wie schnell sich ein Buch verkauft.

Wie die meisten Online-Marktplätze erhebt auch Amazon Gebühren für den Verkauf auf der Plattform. Hier findest du eine Übersicht aller Gebühren, die du bezahlen musst, wenn du Bücher auf Amazon verkaufen möchtest:

Gebühren für Amazon Seller Account

Du musst Gebühren für deinen Amazon Seller Account bezahlen. Es gibt zwei verschiedene Accounts:

  • Individual Seller Account
  • Professional Seller Account

Für den Individual Seller Account fällt keine monatliche Pauschalgebühr an. Du musst jedoch eine Gebühr von 1€ pro Verkauf bezahlen. Der Professional Seller Account kommt mit einer monatlichen Pauschalgebühr von 39€, aber es gibt keine Gebühr pro Verkauf.

Welchen Plan du wählen solltest, hängt von der Anzahl der Bücher ab, die du pro Monat auf Amazon verkaufen willst. Bei mehr als 40 Büchern lohnt sich der Professional Seller Account.

Empfehlungsgebühren

Empfehlungsgebühren fallen an, wenn du ein Produkt über Amazon verkaufst. Diese Gebühr beträgt 15% für Bücher.

Abschlussgebühr

Bei Medienprodukten wie Büchern, DVDs, CDs und Blue Ray fällt eine Abschlussgebühr an. Für Bücher beträgt diese Abschlussgebühr 1,01 EUR pro Verkauf.

Versandgebühren

Es gibt zwei Möglichkeiten, um auf Amazon zu verkaufen: Fulfillment by Merchant und Fulfillment by Amazon.

Wenn du dich für Fulfillment by Merchant entscheidest, musst du deine Produkte selbst verpacken und versenden. Du musst dann alle Kosten für den Versand deines Produkts selbst tragen.

Wenn du dich für Fulfillment by Amazon entscheidest, übernimmt Amazon alle diese Aufgaben. Dafür musst du eine Fulfillment-Gebühr an Amazon bezahlen.

In den meisten Fällen ist diese Fulfillment-Gebühr niedriger als die normalen Kosten für den Versand. Du musst jedoch prüfen, ob sich Amazon FBA für dein Geschäft lohnt oder nicht.

Ja. Amazon hat ein Programm namens Amazon Trade-In. Es ermöglicht dir, deine alten Bücher gegen Amazon-Guthaben einzutauschen. Der Nachteil ist jedoch, dass Amazon sehr wählerisch ist und du nicht viel Guthaben für deine alten Bücher bekommen wirst.

Bücher mit einem niedrigen Best Seller Rank (idealerweise unter 100.000) sind besonders geeignet. Diese Bücher haben in der Regel eine höhere Nachfrage und sind einfacher zu verkaufen.

Sie können Bücher offline in Buchläden, auf Flohmärkten oder in anderen lokalen Geschäften erwerben. Alternativ können Sie auch online auf Plattformen wie eBay.de, momox.de oder booklooker.de nach Büchern suchen.

Es wird empfohlen, dass der Gewinn pro Buch nach Abzug aller Kosten mindestens 2 Euro beträgt. Dies hilft sicherzustellen, dass Ihre Verkäufe rentabel sind.

Um negative Bewertungen zu vermeiden, ist es wichtig, den korrekten Zustand der Bücher anzugeben. Seien Sie ehrlich und genau in Ihrer Beschreibung, damit Kunden genau wissen, was sie erwarten können.

Teile diesen Artikel
Melde dich für den Newsletter an
Picture of Moritz Bauer
Moritz Bauer
Moritz Bauer studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der HTWG in Konstanz. Im Alter von 16 Jahren baute er seinen ersten Online-Shop. Jetzt vermittelt er Unternehmen, wie sie ihr Geschäft online aufbauen können.
Weitere Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Know-How für Selbständige, Start-Ups und kleine Unternehmen. Erhalte die neusten Artikel per E-Mail.