Amazon FBA Produkte finden: Die besten Strategien für 2022

Die Grundlage für ein erfolgreiches Amazon Business ist dein Produkt. Doch wie findet man gute Amazon FBA Produkte?

Mit mehr als 6 Millionen Verkäufern ist es unmöglich geworden, lukrative Produkte zu finden, indem man nur eine oberflächliche Recherche durchführt.

Umso wichtiger ist es, dass du die besten Strategien kennst und die richtigen Amazon Seller Tools verwendest. Denn trotz der hohen Konkurrenz ist Amazon immer noch der beste Ort, um online Produkte zu verkaufen.

Wenn du wissen willst, wie du profitable Amazon FBA Produkte finden kannst, dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel findest du die 7 besten Strategien, um Amazon FBA Produkte zu finden.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was sind eigentlich Amazon FBA Produkte?
  2. Cashflow vs. Brandbuilding Produkte
  3. Nischenauswahl für Amazon FBA Produkte
  4. Die 8 besten Produktrecherche Strategie
  5. Fazit – Amazon FBA Produkte finden
  6. FAQ – Häufig gestellte Fragen

1. Was sind eigentlich Amazon FBA Produkte?

Das Kürzel FBA steht für Fulfillment by Amazon und bedeutet übersetzt Abwicklung durch Amazon. Mit diesem Service übernimmt Amazon die logistische Auftragsabwicklung von Bestellungen.

Diese logistische Auftragsabwicklung beinhaltet die Lagerung von Produkten in den Amazon Logistikzentren, den Versand von Produkten, die Annahme von Retouren und die Kundenbetreuung.

Dementsprechend sind Amazon FBA Produkte sämtliche Produkte, die über den Amazon Marktplatz verkauft werden und anders als bei Amazon FBM von Amazon eingelagert, verpackt und versendet werden.

Im allgemeinen Sprachgebrauch sind Amazon FBA Produkte jedoch alle Produkte, die von Händlern auf dem Amazon Marktplatz mit dem Ziel verkauft werden, einen Gewinn zu erwirtschaften.

2. Cashflow vs. Brandbuilding Produkte

Bevor du mit der Produktrecherche beginnst, solltest du dir Gedanken machen, welches Ziel du mit deinem Amazon FBA Business langfristig erreichen möchtest. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Ansätze – den Cashflow und den Brandbuilding Ansatz. Im Folgenden gehen wir genauer auf diese beiden Ansätze ein:

Cashflow Ansatz:

Dein Fokus liegt ausschließlich auf der Profitabilität deiner Produkte. Es spielt keine Rolle, zu welchen Kategorien deine Produkte zählen.

VorteileNachteile
  • Größere Auswahl an Produkten
  • Weniger Kapital nötig
  • Schneller Umsatz möglich
  • Geringer Unternehmenswert

Brandbuilding-Ansatz:

Du konzentrierst dich als Marke hauptsächlich auf eine Kategorie von Produkten, beispielsweise im Bereich Reitsport.

VorteileNachteile
  • Langfristig profitabler
  • Hoher Markenwert kann aufgebaut werden
  • Cross-Sales (Verkauf von ergänzenden Produkten)
  • Ein Hersteller für mehrere Produkte möglich
  • Markenaufbau ist kapitalintensiv
  • zeitaufwendig

3. Nischenauswahl für Amazon FBA Produkte

Grundsätzlich kannst du in jeder Nische erfolgreich werden. Allerdings kannst du dir deinen Einstieg als Amazon Seller wesentlich erleichtern, wenn du bei der Nischenauswahl einige Punkte beachtest.

Wenn du mit einem einzigen Produkt Geld verdienen möchtest, musst du verstehen, was ein gutes Amazon FBA Produkt ausmacht. Hier findest du die wichtigsten Eigenschaften, die du bei deinem neuen Amazon FBA Produkt beachten solltest:

Nachfrage und Konkurrenz

Das ideale Amazon FBA Produkt definiert sich durch eine hohe Nachfrage und einen geringen Wettbewerb. Wenn viele Leute ein Produkt kaufen wollen und niemand verkauft es, könnte das deine Chance sein, nicht wahr? – Leider ist es nicht so einfach, so ein Produkt zu finden.

Viele Nischen auf Amazon sind überfüllt, und es ist schwer gegen etablierte Verkäufer zu konkurrieren, besonders wenn du dein erstes Produkt auf den Markt bringst. Um dieses Szenario zu vermeiden, werde ich dir später einige nützliche Strategien zeigen.

Aber lasst uns zuerst einen Blick darauf werfen, wie man Nachfrage und Wettbewerb für ein Produkt bestimmen kann. Es gibt viele verschiedene Parameter, die du dazu verwenden kannst:

Parameter, die eine hohe Nachfrage signalisieren:

  • Hoher monatlicher Umsatz
  • Hohe Anzahl an monatlichen Verkäufen
  • Hohes Suchvolumen für Haupt-Keywords
  • Niedriger Bestseller-Rank

Parameter, die einen geringen Wettbewerb signalisieren:

  • Geringe Anzahl an Rezensionen der Konkurrenten
  • Schlechte Durchschnittsbewertung der Konkurrenten
  • Schlechte Listing-Qualität der Produkte
  • Geringe Anzahl konkurrierender Produkte

Tatsächlich würde das beste Produkt einen monatlichen Umsatz von $10.000 generieren und 0 Konkurrenzprodukte aufweisen.

Leider ist ist es unmöglich, ein solches Produkt zu finden.

Wenn du jedoch die Strategien verwendest, die ich dir in diesem Beitrag zeige, wirst du ähnliche Produkte finden.

Jedoch solltest du nicht nur die Nachfrage und den Wettbewerb berücksichtigen. Es gibt auch noch andere Kriterien, die du im Auge behalten musst:

Gewinnmarge

Schließlich willst du Gewinne erzielen, oder?

Deshalb solltest du nicht nur die monatlichen Umsätze berücksichtigen, sondern auch die Gewinnmarge.

Ganz egal, was du bei Amazon verkaufen willst, der Umsatz ist die wichtigste Kennzahl, die du im Auge behalten musst.

Glücklicherweise geben die meisten Verkäufer an, dass sie mit ihrem Geschäft auf Amazon Gewinne erzielen:

Nur 8% der Amazon-Händler sagen, dass ihr Geschäft auf Amazon noch nicht profitabel ist. Eine große Anzahl an Verkäufern hat großartige Marge zwischen 6% und 50%.

Außerdem sagen 61% der Verkäufer, dass ihre Gewinne im Jahr 2019 gestiegen sind.

Grundsätzlich sollte deine Gewinnmarge mindestens 10% betragen.

Mit Helium 10 kannst du die Gewinnmarge von jedem Amazon FBA Produkt prüfen. Hierfür musst du folgendermaßen vorgehen:

1. Registriere dich für einen kostenlosen Helium 10 Account.

2. Lade Helium 10’s Chrome Extension herunter.

3. Suche nach dem Produkt, das du verkaufen willst.

Amazon Dashboard

4. Überprüfe die Gewinnmarge.

Profitability Calculator

5. Stelle sicher, dass deine Gewinnmarge höher als 10% ist.

Größe und Gewicht des Produktes

Wenn du nicht über ein sonderlich hohes Budget verfügst, solltest du außerdem auf die Größe und das Gewicht deines Amazon FBA Produkts achten.

Produkte in Übergröße kosten deutlich mehr als Produkte in Standardgröße. Du musst nicht nur für die Herstellung, sondern auch für den Versand mehr bezahlen. Ebenso lassen übergewichtige Waren die Importkosten und die FBA Versandgebühren in die Höhe steigen. Diese Kosten können dein gesamtes Budget sprengen.

Auf der anderen Seite könnte es eine gute Chance sein, Produkte in Übergröße zu verkaufen, da die Konkurrenz in diesen Nischen häufig viel geringer ist.

Preis

Bei dem Preis deines Amazon FBA Produktes gibt es eine wichtige Sache zu beachten:

Wenn du dein erstes Produkt bei Amazon verkaufen willst, dann verkaufe ein Produkt mit einem Wert zwischen $15 und $50.

Das hat zwei Gründe:

  • Wenn du Produkte unter $15 verkaufst, ist deine Gewinnmarge zu gering.
  • Bei Produkten über $50 werden Kunden beginnen ähnliche Produkte sehr genau zu vergleichen. Schlussendlich wird es für dich wesentlich schwerer, einen Verkauf abzuschließen.

Es hängt jedoch immer davon ab, ob du dein erstes, viertes oder fünftes Produkt auf den Markt bringst.

Wie bereits erwähnt, könnte es eine gute Chance sein, hochpreisige Produkte zu verkaufen.

Was du ebenfalls beachten solltest…

Wir haben nun die grundlegenden Aspekte der Produktrecherche behandelt. Hier sind weitere Punkte, die du beachten solltest:

  • Du willst nicht eine Menge Geld verlieren, weil dein Versanddienstleister dein Inventar aufgrund eines Arbeitsfehlers zerstört. Verkaufe daher keine Produkte, die leicht zerbrechlich sind, bzw. leicht zerstört werden können.
  • Steige in keine Nische ein, die von großen Marken dominiert wird.
  • Verkaufe keine Produkte mit einer hohen Anzahl an Variationen, wenn du nicht so viele Variationen anbieten kannst wie deine Konkurrenz.

4. Amazon FBA Produkte finden: Die 8 besten Strategien

Nun solltest du wissen, was ein gutes Produkt ausmacht. Aber du weißt noch nicht, wie du gute Amazon FBA Produkte findest, oder? Vielleicht hast du von einigen Strategien gehört, aber funktionieren diese wirklich?

Wenn du wissen willst, wie du neue Produkte finden kannst, dann bist du hier genau richtig.

1. Verwende Helium 10 Black Box

Bei dieser Strategie verwendest die bereits genannten Metriken, wie hohe Nachfrage, wenig Konkurrenz, um dein Amazon FBA Produkt zu finden.

1. Melde dich bei Helium 10 an

Nutze diesen 20% Rabatt auf Helium 10 für sechs ganze Monate. Du kannst dich auch kostenlos anmelden, hast dann aber nur eine begrenzte Anzahl an Nutzungen.

Wenn du es nach dem ersten Monat nicht mehr benötigst, dann kündige das Abonnement. Denke daran, dass es einige Zeit dauern wird, bis du das „perfekte“ Produkt gefunden hast. Du wirst es nicht innerhalb von einem Tag finden, aber ein Monat ist mehr als genug.

2. Starte Black Box

Starte Black Box und öffne die erweiterten Filter. Nun siehst du, dass du eine Reihe von Optionen hast, um den gesamten Amazon-Marktplatz zu durchsuchen:

Helium 10 advanced filters

3. Setzte Filter

Gib die Werte ein nach denen du suchen möchtest. Wir haben bereits behandelt, welche Kriterien ein gutes Amazon FBA Produkt erfüllen sollte. Letztendlich hängt es von deinen Zielen und deinem Budget ab, welches Produkt du in deinem Online-Shop verkaufen solltest.

Für dein erstes Produkt kannst du die Werte verwenden, die ich in diesem Beitrag vorgebe. Denk daran, dass das nur empfohlene Werte sind. Du kannst sie leicht um +/- 10% ändern.

  • Monatlicher Umsatz: $5000
  • Preis: $15 bis $50
  • Max. Bewertungen: 100
  • Anzahl der Bilder: 7
  • Variationen: 1
  • Fulfillment: FBA

Der Grund, warum ich nach Produkten mit weniger als 7 Bildern suche, ist ziemlich einfach.

Bei Amazon kannst du bis zu 9 Bilder hochladen.

Wenn ein Verkäufer alle 9 Bilder verwendet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er sein gesamtes Amazon Listing optimiert hat und extrem aktiv ist.

Und genau diese Konkurrenten solltest du vermeiden. Suche nach Nischen mit wenig Konkurrenz und inaktiven Verkäufern, die du leicht schlagen kannst.

DRÜCKE SUCHE

Jetzt solltest du jede Menge Produkte sehen, die all diese Kriterien erfüllen. Wenn du willst, kannst du die Liste nach monatlichem Umsatz sortieren.

Black Box results

4. Sortiere die Ergebnisse

Gehe die Liste durch und sortiere Produkte von großen Marken aus. Notiere Private Label-Produkte auf deiner Merkliste.

5. Verwende Helium 10 Cerebro

Nun solltest du eine Menge Produkte auf deiner Merkliste haben.

Allerdings weißt du nicht, ob diese Produkte das wichtigste Kriterium erfüllen: Eine geringe Anzahl an Konkurrenzprodukten.

Du kannst auch nicht zu 100% sicher sein, ob alle Produkte von einem Private Label-Händler verkauft werden.

Als nächstes musst du alle Produkte durch Helium 10 Cerebro laufen zu lassen (Ein Tool, das prüft, für welche Keywords ein Produkt Rankings hält).

Anschließend weißt du, durch welche Keywords ein Produkt Umsätze generiert. Du kannst ebenfalls sehen, wie viele Produkte insgesamt für die jeweiligen Keyword ranken.

Wenn beispielsweise 2.000 Produkte für ein Keyword ranken, ist dieses Keyword deutlich umkämpfter als ein Keyword, für das nur 100 Produkte ranken.

Geringe Anzahl an Produkten = Geringe Konkurrenz

Hohe Anzahl an Produkten = Hohe Konkurrenz

Auf meiner Liste findet man beispielsweise eine Vakuumiermaschine:

H10 Vaccum Stealer Machine

Lasst uns nun überprüfen, für welche Keywords das Produkt gelistet ist:

stealer results

Hier siehst du, dass die Leute nicht nach einer bestimmten Marke suchen, da keine der Suchanfragen mit einer Marke in Verbindung steht.

Das ist großartig, denn du hättest vermutlich keine guten Chancen, wenn Kunden nach einer Vakuumiermaschine einer bestimmten Marke suchen würden.

Jetzt musst du prüfen, ob diese Keywords stark umkämpft sind, oder nicht. Verwende COMPETING PRODUCTS und CPR 8-DAY GIVEAWAYS dafür.

CPR 8-DAY GIVEAWAYS zeigt dir an, wie viele Produkte du 8 Tage lang pro Tag verkaufen musst, um bei Amazon für ein bestimmtes Keyword auf der ersten Seite zu ranken.

Wenn du all diese Keywords durchgehst, kannst du erkennen, dass es einige Keywords mit einem hohen Suchvolumen gibt, die sehr umkämpft sind:

Search Volume 1

Wenn du tiefer gehst, findest du einige Keywords mit weniger Konkurrenz und hohem Suchvolumen:

Search 2

Wenn du neu bei Amazon bist, dann versuche Produkte zu finden, die nicht mehr als einen CPR-8-Day Giveaway Score von 10 haben.

Außerdem sollten wichtige Keywords nicht mehr als 500 Konkurrenzprodukte haben.

Sicherlich kann es Keywords mit mehr Konkurrenz geben, aber es sollten auch einige Keywords mit nur 100-200 Konkurrenten vorhanden sein.

2. Finde Produkte über Keywords

Du kannst Black Box auch verwenden, um Produkte über Keywords zu finden. Der Vorteil hier ist, dass du direkt weißt, ob ein Keyword umkämpft ist oder nicht.

So gehst du vor:

1. Melde dich bei Helium 10 an

Nutze diesen 20% Rabatt auf Helium 10 für sechs ganze Monate. Du kannst dich auch kostenlos anmelden, hast dann aber nur eine eingeschränkte Anzahl an Nutzungen zur Verfügung.

2. Starte Black Box

Gehe zu Black Box und öffne Keywords:

Black box Keywords

3. Öffne die erweiterten Filter:

Keywords Advanced Filters

Du hast jetzt eine Reihe von Optionen, um den gesamten Amazon-Marktplatz nach Keywords mit genau den Parametern zu filtern, nach denen du suchst.

4. Setzte Filter

Gib die Parameter ein, nach denen du suchst. Du kannst die Parameter aus diesem Beitrag übernehmen und diese auch um +/- 10% ändern.

Helium 10 Keyword Search

Das sind die Parameter:

  • Suchvolumen: 200 – Max
  • Monatlicher Umsatz: $5000 – Max
  • Preis: $15 bis $50
  • Bewertungen: 0 – 100
  • Variationen: 0 – 1
  • Fulfillment: FBA
  • Alter: 1 Monat
  • Konkurrierende Produkte: 0 – 200

Vielleicht fragst du dich, wie du Keywords nach Umsatz und Bewertungen filtern kannst. Tatsächlich filterst du nicht nach Keywords, sondern nach den Top-Produkten die für ein Keyword ganz oben gelistet sind.

DRÜCKE SUCHE

5. Sortiere die Ergebnisse

Gehe alle Ergebnisse durch und prüfe, ob sich irgendwelche Keywords auf eine große Marke beziehen. Sortiere diese aus und suche nur nach allgemeinen Keywords.

Hier ist das erste Keyword, das mir aufgefallen ist:

Locker Set

Top-Produkte dieses Keywords haben durchschnittlich nur 41 Bewertungen und eine durchschnittliche Bewertung von 4,1.

Schauen wir es uns auf Amazon genauer an:

What To Sell On Amazon competing products

Es gibt nur 36 konkurrierende Produkte und der Suchbegriff hat ein Suchvolumen von 621. Lass uns einen Schritt weiter gehen und diese Nische mit XRay überprüfen.

XRay ist eine Amazon Chrome Extension, mit der du relevante Verkaufsdaten jedes Produkts überprüfen kannst. Wenn du noch nie davon gehört hast, empfehle ich dir, dich hier darüber zu informieren.

Fast alle Produkte haben eine niedrige Anzahl an Bewertungen und einen soliden monatlichen Umsatz:

Check With XRAY What To Sell On Amazon

Sieht nach einer guten Gelegenheit aus.

Jetzt musst du einen Schritt weiter gehen und alle Produkte dieser Nische durch Helium 10 Cerebro laufen lassen:

What To Sell On Amazon Competing Products 1

Wie du siehst, gibt es viele weniger umkämpfte Keywords mit einem soliden Suchvolumen.

So hat z.B. „lock picks set“ ein Suchvolumen von insgesamt 354 und 353 konkurrierende Produkte.

Darüber hinaus musst du laut CPR 8-Day Giveaways 8 Tage lang nur 8 Produkte pro Tag verkaufen, um auf der ersten Seite der Amazon-Suchergebnisse zu landen.

Schreibe alle deine Produkt-Ideen auf und entscheide dann, welche du je nach deinem Budget verkaufen möchtest.

3. Produktsuche mit Hilfe der Jungle Scout Extension

Eine weitere Strategie ist die Suche nach bestimmten Produkten direkt auf Amazon. Wenn du dich für diese Strategie entscheidest, benötigst du Jungle Scout’s Extension. Du bekommst sie hier für $19.

Du kannst hier auch das Jahresabonnement mit einem Rabatt von 30% erhalten, aber wenn du neu bei Amazon bist, sollte das monatliche Abonnement ausreichen.

Sobald du Jungle Scout hast, gehst du folgendermaßen vor:

Gehe auf Amazon und suche nach einem Produkt, indem du die Bestsellerliste durchgehst. Zum Beispiel kannst du die Kategorie Küche&Essen durchsuchen:

Kitchen and Dining

Als ich die Liste durchgegangen bin, bin ich als erstes auf dieses Produkt gestoßen:

Sweet Home Collection

Jetzt musst du das Haupt-Keyword für dieses Produkt identifizieren:

Rack Set

Anschließend suchst du nach diesem Keyword:

Rack Set Search

Nun solltest du alle Ergebnisse für diesen Suchbegriff sehen. Öffne jetzt Jungle Scout’s Chrome Extension und gehe auf die Keyword Cloud. So kannst du alle Keywords sehen, die Kunden im Zusammenhang mit dem Haupt-Keyword ebenfalls suchen.

Keyword Cloud

Nehme ein weiteres Keyword und füg es zu deinem Haupt-Keyword hinzu.

Ich habe mich zusätzlich für das Keyword „Wood“ entschieden:

Rack Set CounterPop

Also füge ich es der Suche hinzu:

Rack Set Wood

Du siehst, dass Amazon mir das Keyword „wooden dish rack and drainboard set“ vorschlägt.

Ich führe eine Suche nach diesem Keyword durch.

Es gibt nur 398 Ergebnisse für diesen Suchbegriff, was nicht schlecht ist:

Results Set Wood

Aber obwohl es nur 398 Suchergebnisse gibt, rät mir Jungle Scout, dass ich mich nicht für dieses Produkt entscheiden sollte, weil es sehr umkämpft ist:

Jungle Scout Rack Set

Schlussendlich solltest du dieses Produkt nicht verkaufen, aber ich denke der Prozess dieser Strategie ist nun klar.

4. „The Absolute Best Way To Find Products“ – Dan Vas

Kürzlich entdeckte ich diese Strategie von Dan Vas. Hier ist das Video, in dem Dan seine Strategie erklärt:

Ich kann auch empfehlen, seinen YouTube-Kanal anzuschauen.

5. Out-of-the-Box Strategie

Es wird immer schwieriger lukrative Amazon FBA Produkte zu finden, insbesondere für neue Verkäufer. In den meisten Nischen mit Niedrigpreis-Produkten gibt es bereits Hunderte von Anbietern.

Als wir die Menge von Produkten nach Preisklassen analysiert haben, fanden wir interessante Ergebnisse:

Es könnte also eine gute Idee sein, hochpreisige/ungewöhnliche Produkte zu verkaufen. 

Bei der Out-of-the-Box Strategie geht es darum, nach genau den Produktkategorien zu suchen, in denen es hohe Eintrittsbarrieren für deine Konkurrenz gibt:

Hochpreis-Produkte

Die meisten neuen Amazon-Verkäufer haben in der Regel ein kleines Budget, weshalb sie anfangs billige Produkte verkaufen.

Wenn du dich also für hochpreisige Produkte entscheidest, wirst du weniger Konkurrenz haben.

Over-size Produkte

Genauso ist es, wenn du auf überdimensionale Produkte setzt. Diese Produkte kosten viel mehr als Produkte in Standardgröße und auch der Versand ist viel teurer.

Als wir die Anzahl an Produkten nach Größe analysiert haben, sind wir auf interessante Ergebnisse gestoßen:

Auffällige Farben

Weniger Verkäufer bieten auffällige Farben und Formen an.

Wenn du mit einem auffälligen Design herausstichst, kannst du ein Publikum erreichen, das sehr an deinen Produkten interessiert sein wird.

Nachhaltigkeit

Umweltverträglich produzierte Produkte erschließen neue Kundengruppen. Für diese Produkte kannst du außerdem höhere Preise verlangen. Besonders in der heutigen Zeit legen immer mehr Kunden Wert auf nachhaltig produzierte Güter und sind dementsprechend bereit einen wesentlich höheren Verkaufspreis für diese Produkte zu bezahlen.

6. Social Media

Die richtige Recherche auf Social Media Kanälen ermöglicht es dir, einen enormen Wettbewerbsvorsprung zu schaffen. Trends entstehen grundsätzlich bevor ein Produkt entsteht, welches auf Marktplätzen verkauft wird.

Falls dir auf Social Media Kanälen wie beispielsweise Instagram oder TikTok Trends auffallen, solltest du hinterfragen, inwieweit du aus diesen Trends ein marktreifes Produkt entwickeln kannst.

Aufpassen solltest du bei saisonalen Trends, die nur von kurzer Dauer sind. Falls dein ausgewählter Trend nur temporär ist, musst du abwägen, ob du in dieser kurzen Zeit ein marktreifes Produkt bei Amazon listen kannst.

7. Recherche anderer Plattformen und Länder

Dein Ziel ist es, Produkte zu finden, die auf dem deutschen Amazon Marktplatz noch nicht angeboten werden bzw. einer geringen Konkurrenz unterliegen. Hierfür ist es ratsam, einen Blick auf andere Plattformen und auch andere Länder zu werfen.

Beispielsweise würde es sich lohnen Amazon’s stärkstes Verkaufsland – die USA – zu betrachten. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der amerikanische Markt dem deutschen in vielen Kategorien einige Zeit voraus ist. Dieses Potenzial kannst du nutzen und erfolgreiche Produkte auf Amazon.com heraussuchen, die in Deutschland noch in den Startlöchern stehen.

Zusätzlich kannst du Produktrecherche auf anderen Marktplätzen, wie beispielsweise eBay betreiben. Auch hier kannst du Ideen für dein neues Amazon FBA Produkt sammeln.

8. Messebesuche

Die wichtigste Messe im Zusammenhang mit Amazon ist Chinas größte Import- und Exportwarenmesse, die Canton Fair. Die Messe wird zweimal jährlich, jeweils in der zweiten April- und Oktoberhälfte, in der südchinesischen Stadt Kanton abgehalten.

Dort kannst du dich direkt mit verschiedenen Herstellern unterhalten und dir die unterschiedlichen Produkte einer Branche zeigen lassen. Insgesamt werden die Produkte auf der Messe in 16 Kategorien und 50 Ausstellungsbereichen vorgestellt.

Außerdem bietet die Messe die perfekte Möglichkeit sich aus den verschiedenen Nischen inspirieren zu lassen, Hersteller kennenzulernen und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Fazit – Amazon FBA Produkte finden

Welche Amazon FBA Produkte du als Amazon Seller vertreibst, hängt von mehreren Ausgangsbedingungen ab. Beispielsweise solltest du mit einem niedrigen Budget eher günstige Produkte verkaufen. Mit einem hohen Budget kannst du einfacher einen USP generieren und dementsprechend einfacher höhere Umsätze erzielen.

Bei deiner Nischen- und Produktauswahl solltest du die beiden Parameter Nachfrage und Wettbewerb besonders im Auge behalten. Umso höher die Nachfrage und geringer der Wettbewerb, desto mehr Verkaufspotenzial hat dein Amazon FBA Produkt.

Um das perfekte Amazon FBA Produkt zu finden kannst du mehrere Strategien anwenden. Ein Amazon Seller Tool kann enorm hilfreich bei der Produktrecherche sein, ist aber natürlich nicht zwingend notwendig.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was sind Amazon FBA Produkte?

Amazon FBA Produkte sind sämtliche Produkte, die über den Amazon Marktplatz verkauft werden und unter dem Fulfillment Service von Amazon laufen. Diese Produkte werden also von Amazon selbst eingelagert, verpackt und versendet.

Im allgemeinen Sprachgebrauch sind Amazon FBA Produkte jedoch alle Produkte, die von Händlern auf dem Amazon Marktplatz mit dem Ziel verkauft werden, einen Gewinn zu erwirtschaften.

Wie viel Startkapital für Amazon FBA?

Um mit Amazon FBA zu starten, benötigst du in der Regel ein Startkapital von mindestens 1.500 € (besser 3.000 €).

Die Kosten setzen sich grob aus folgenden Faktoren zusammen:

  • Gewerbeanmeldung (durchschnittlich 40€)
  • Amazon Seller Tools (mindestens Jungle Scout für ca. 30€)
  • Sample (durchschnittlich 150€)
  • EAN Nummern (durchschnittlich 55€)
  • Produktbestellung (durchschnittlich 1000€)
  • Versandkosten (durchschnittlich 400€)
  • Zoll (3% – 12%)
  • Einfuhrumsatzsteuer (19%)
  • Werbung (5% des Verkaufspreises pro Produkt)

Hier findest du einen genauen Überblick über alle Amazon FBA Kosten.

Was kostet ein Amazon FBA Kurs?

Die meisten Amazon FBA Kurse kosten um die 1000 USD. Allerdings kannst du meistens im Rahmen einer Werbeaktionen einen Rabatt oder einen kostenlosen Zugang erhalten.

Das Freedom Ticket ist ein genialer Kurs, der sehr viele nützliche Informationen für angehende Amazon Seller enthält. Mit einer Helium 10 Mitgliedschaft bekommst du einen kostenlosen Zugang. Der Preis ohne Mitgliedschaft und bei Einmalzahlung liegt bei $997.

Hier kannst du außerdem 20% auf alle Helium 10 Tools für sechs ganze Monate erhalten:

Was sind die Vorteile von Amazon FBA?

Der große Vorteil von Amazon FBA ist, dass du dich als Onlinehändler nicht mehr um die logistischen Aufgaben kümmern musst und dich so voll und ganz auf das Wachstum deines Unternehmens konzentrieren kannst. Dementsprechend hast du mehr Zeit für das Wesentliche und musst weniger Zeitaufwand für administrative Aufgaben einplanen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du für den Aufbau deines Amazon Businesses Tools wie Helium 10 verwenden kannst. Diese Tools verschaffen dir unter anderem einen genauen Überblick über dein Markt- und Wettbewerbsumfeld. Außerdem helfen sie dir, deine Sichtbarkeit und deinen Umsatz zu erhöhen.

Dadurch, dass alle Produkte direkt an ein Amazon Lager bzw. Amazon-Fulfillment-Center geliefert werden, benötigt man als Amazon FBA Seller kein eigenes Warenlager. Der FBA Service ermöglicht es also jedem, ein eigenes Online Business aufzubauen und Produkte über Amazon zu verkaufen.

Im September 2020 hatte Amazon.com allein rund 2.44 Milliarden Websitenbesuche. Auch das ist ein sehr großer Vorteil von Amazon FBA, denn durch die Bekanntheit der Plattform ist der Traffic (= Besucher einer Website) schon gegeben.

Hinzu kommt, dass du als Amazon FBA Seller deine Produkte ganz einfach über Amazon Prime verkaufen kannst. Statistiken zufolge geben Prime-Kunden bis zu 4,6 Mal mehr auf Amazon aus, als Nicht-Prime-Kunden.

Moritz Bauer
Moritz Bauer
Moritz Bauer studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der HTWG in Konstanz. Im Alter von 16 Jahren baute er seinen ersten Online-Shop. Jetzt vermittelt er Unternehmen, wie sie ihr Geschäft online aufbauen können.

Abonniere unseren Newsletter

Know-How für Selbständige, Start-Ups und kleine Unternehmen. Erhalte die neusten Artikel per E-Mail.