Wie du mit Amazon FBA starten kannst - Der Ultimative Guide

Published on

Read this article in EN?

Du willst ein Amazon Business starten, aber dir fehlt das notwendige Startkapital? Du hast nicht das nötige Kleingeld, um deine erste Bestellung bei deinem Lieferanten aufzugeben, oder um deine Produkte zu bewerben?

Aber du willst auf Amazon verkaufen?

Wenn du bereit bist, hart dafür zu arbeiten, dann wird dein Startkapital keine Rolle spielen.

In diesem Artikel wirst du lernen, wie du mit kaum Startkapital ein Geschäft auf Amazon eröffnest und mehrere Tausend Dollar damit verdienst.

Natürlich kannst du nicht mit $0 damit beginnen, Produkte auf Amazon zu verkaufen. Du musst schließlich Ware einkaufen und dafür benötigst du schließlich Kapital.

Aber du brauchst keinen Investor oder ein riesiges Vermögen, um zu damit zu starten. In diesem Artikel werde ich dir erklären, wie du mit $1,800 ein Geschäft auf Amazon aufbauen kannst.

Die meisten Menschen da draußen haben keine Zehntausende von Dollar zur Verfügung, um ein Unternehmen zu gründen. 

Vor allen Dingen keine Zehntausende von Dollar, die nur herumliegen, und nicht für etwas Wichtigeres verwendet werden könnten. 

Dennoch haben es in der Vergangenheit einige getan und haben sich selbstständig gemacht.

Du kannst das auch.

Die Inhalte dieses Guides sind:

  • Warum du bei Amazon verkaufen solltest
  • Wie viel Startkpaital du benötigst?
  • Wie du dein Startikaptal senken kannst
  • Eine detaillierte Kostenrechnung
  • Wie du deine Produkte schneller verkaufen kannst

Lasst uns beginnen.

Warum du bei Amazon verkaufen solltest

Es gibt sehr viele Gründe, warum du auf Amazon verkaufen solltest. Der wichtigste Grund ist allerdings ziemlich einfach: Du kannst damit Geld verdienen. Jede Menge Geld sogar.

Unter den vier größten Technologieunternehmen der Welt, nämlich Apple, Microsoft, Google und Amazon, ist Amazon meiner Meinung nach das Unternehmen, das am meisten Potenzial hat. 

Und das ist der zweite Grund, warum du damit beginnen solltest auf Amazon zu verkaufen.

Du solltest in Amazon investieren.

Hier siehst du die ungefähre Entwicklung von Amazon (2004-heute)

Hier siehst du eine tolle Infografik, die ich erstellt habe, über ein paar erstaunliche Amazon Fakten:

Amazon Business

Share this Image On Your Site

Amazon FBA Startkapital: Wie viel Geld brauchst du?

Natürlich ist mehr Startkapital immer besser. Das liegt daran, dass du mit viel Kapital die Möglichkeit hast, in hochpreisige Kategorien zu investieren.

Nicht alle Händler auf Amazon haben viel Geld zur Verfügung. Nicht einmal die, die schon seit mehreren Jahren dabei sind.

Also kann sich nicht jeder Verkäufer teure Produkte leisten. Aus diesem Grund kaufen die meisten Händler Tiefpreis-Produkte ein, der alte Klassiker ist die Knoblauchpresse.

Schauen wir uns einmal den Preis einer üblichen Knoblauchpresse auf Alibaba an.

Du kannst eine Knoblauchpresse bereits ab 0,5 $ einkaufen.

Bildschirmfoto 2019 11 23 um 00.47.25


Indem du mit dem Hersteller verhandelst, kannst du diesen wahrscheinlich weiter herunterdrücken. Es könnte sein, dass du am Ende für eine Knoblauchpresse ohne Lieferkosten 0,3 $ zahlst.

Diese Strategie fahren die meisten Händler auf Amazon, deshalb scheitern auch so viele oder erwirtschaften keinen Umsatz.

Verstehst du was ich damit sagen will?

Die meisten Händler steigen in Nischen ein, in denen die Produkte weniger als $2 im Einkauf kosten. Wenn du in eine Nische einsteigst, in der der Einkaufspreis eines Produkts bei $10 beginnt, dann wirst du automatisch weniger Konkurrenz haben.

Natürlich ist es noch besser, in eine Nische einzusteigen, bei der die Einkaufspreise bei $20 anfangen.

Je höher der Einkaufspreis, desto besser.

Ich habe einen Artikel geschrieben, in dem diese Strategie ausführlich erklärt wird (Amazon FBA Produkte finden).

Kommen wir nun zur Sache. Anscheinend hast du nicht sehr viel Startkapital zur Verfügung, sonst würdest du diesen Artikel nicht lesen.

Es geht also darum, eine Strategie zu finden, mit der du mit wenig Startkapital in eine Nische einsteigen kannst, die weniger umkämpft ist. Denn nur dann kannst du erfolgreich sein.

Trotz allem empfehle ich dir ein Startkapital von $2000 Dollar. Diesen Betrag kannst du über einen bestimmten Zeitraum ansparen.

Auf was du dich konzentrieren musst um dein Startkapital zu senken

Einer der größten Fehler, den Start-ups immer wieder machen, ist sich auf einen zu kleinen Markt zu beschränken, anstatt ihr Produkt auf vielen unterschiedlichen Märkten anzubieten.

Würden Gründer ihre Produkte auf mehreren Märkten anbieten, dann gäbe es wahrscheinlich mehrere erfolgreiche Start-ups.

Aber was will damit zum Ausdruck bringen?

Ich will dir damit sagen, dass du es genau wie die meisten Start-ups machen solltest, die sich nur auf einen Markt konzentrieren.

Vermutlich denkst du dir gerade, dass das alles keinen Sinn ergibt.

Aber das ist nicht der Fall.

Der Handel auf Amazon ist eine andere Aufgabe, als ein Start-up erfolgreich zu führen, denn du verkaufst mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Produkte, bei denen schon Nachfrage vorhanden ist.

Warum sollst du dich also auf einen bestimmten Markt fokussieren?

Weil es viel günstiger ist.

Ich will diese Theorie nicht nur auf den Verkauf deiner Produkte beziehen, sondern auch auf den Einkauf.

Die meisten Amazon Händler kaufen ihre Ware aus Übersee, in China, um genau zu sein. Wenn du deine Produkte in China einkaufst, dann fallen enorm viele Verwaltungskosten an.

Wenn du also wenig Startkapital zur Verfügung hast, dann solltest du deine Produkte in dem Land kaufen, in dem du wohnst.

Am Anfang solltest du dich auch auf einen Amazon Marktplatz beschränken, verkaufst du deine Produkte auf vielen unterschiedlichen Marktplätzen, dann fallen auch dafür wieder Kosten an, die du nicht bezahlen kannst.

Du solltest dir also im Hinterkopf behalten, dass du dich bei dem Einkauf und Verkauf deiner Produkte auf ein Land konzentrieren solltest.

Was du wirklich benötigst, um mit Amazon FBA zu starten

Im Internet wird viel darüber diskutiert, was man alles benötigt, um ein Geschäft auf Amazon zu starten.

Meistens denke ich mir unnötig, unnötig, unnötig.

In diesem Abschnitt werde ich dir erklären, was du wirklich benötigst, um auf Amazon zu verkaufen.

Du brauchst keinen Grafikdesigner oder einen Agenten, der deine Samples vor Ort für dich testet.

Das ist alles unnötig.

Um ein Geschäft auf Amazon zu starten, benötigst du ausschließlich:

  • $1500-$2000 Budget
  • Einen Bankaccount
  • Internet
  • Gewerbe
  • Kreditkarte

Finde gute Amazon FBA Produkte

Als Erstes musst du ein Produkt finden, dass du über Amazon verkaufen kannst. Dein Produkt ist das Rückgrat deines Geschäfts und sollte dementsprechend mit Bedacht ausgewählt werden.

Für diese Aufgabe benötigst du ein Amazon Seller Tool. Meiner Meinung nach ist ein solches Tool unverzichtbar für deinen Erfolg.

Ich empfehle dir, Helium 10 oder Jungle Scout zu benutzen. 

Während Helium 10 ein unglaublich mächtiges Amazon Tool ist, dass du auf jeden Fall verwenden solltest, sobald du mehr Kapital zur Verfügung hast, ist Jungle Scout eine kostengünstigere Alternative.

Ich habe hier einen Artikel über die besten Amazon Seller Tools geschrieben.

Sobald du ein Tool hast (in diesem Fall Jungle Scout, weil dein Budget begrenzt ist) kannst du damit beginnen, nach Produkten zu suchen.

Im Folgenden erkläre ich dir, welche Eigenschaften Produkte haben sollten. 

Verkaufe Produkte, die leicht und klein sind

Du solltest dich auf Produkte fokussieren, die leicht und klein sind. Das liegt daran, dass du für solche Produkten weniger bezahlen musst, als für Produkte, die groß und schwer sind.

Außerdem werden sich deine Versandkosten extrem verringern, wenn du Gegenstände einkaufst, die klein und leicht sind.

Wenn du wenig Kapital zur Verfügung hast, dann solltest du versuchen, an jeder Schraube zu drehen, um deine Kosten zu senken.

Die Größe und das Gewicht deiner Artikel sind die Eigenschaften, um die du dich als Erstes kümmern musst.

Vermeide Nischen, in denen große Marken verkaufen 

Ein ist klar. Wenn du in eine Nische einsteigst, in der ausschließlich große Marken ihre Artikel anbieten, dann wirst du definitiv keine Chancen haben.

Das liegt nicht einmal unbedingt daran, dass große Marken im Gegensatz zu dir unendlich viel Budget zur Verfügung haben, und ihre Produkte viel besser auf Amazon bewerben können, als du.

Es liegt daran, dass Menschen in der Regel Marken bevorzugen, und du deshalb keine Chance hast.

Vermeide unbedingt Nischen, in denen viele Marken ihre Produkte anbieten.

Vermeide saisonale Produkte

Vermeide saisonale Produkte. Ein typisches Beispiel, für ein saisonales Produkt, ist der Fidegt Spinner.

Er hatte einen großen Boom im Jahr 2017.

Dann kam der große Einbruch.

Mit saisonalen Produkten gehst du ein viel zu großes Risiko ein. 

Für dein erstes Produkt, dass du auf Amazon verkaufen willst, solltest du dich auf ein sicheres Produkt fokussieren, das sich konstant verkauft!

Kaufe Produkte, die deine Kunden mehrmals im Jahr kaufen müssen

Indem du Produkte verkaufst, die deine Kunden mehrere Male im Jahr kaufen müssen, generierst du einen gigantischen Vorteil.

Diese Produkte machen meiner Erfahrung nach 10x so viel Umsatz als normale Produkte.

Wenn es geht, dann verkaufe Produkte die mehre Male im Jahr von deinen Kunden benötigt werden.

Benutze den Amazon FBA Rechner

Wenn du über Amazon verkaufen willst, dann musst du Gebühren an Amazon zahlen. Nutzt du den FBA Service von Amazon, dann musst du noch mehr Gebühren für die logistischen Dienstleistungen zahlen. 

Hier erfährst du mehr über Amazon FBA Gebühren.

Diese Gebühren mindern deinen Gewinn. Wenn du Produkte verkaufst, die keinen hohen Verkaufspreis haben, dann kann es sogar sein, dass du gar keinen Gewinn erwirtschaften kannst.

Deshalb solltest du diesen Amazon FBA Rechner verwenden, um deine Marge zu kalkulieren. Ich empfehle dir, nur Artikel zu verkaufen, die eine durchschnittliche Marge von 20 % erreichen.

Fokussiere dich auf Nischen mit wenig Konkurrenz

Wie schon erwähnt musst du dich von viel Konkurrenz fern halten.

Du kannst aber in keine Nischen einsteigen, in denen die Produkte einen sehr hohen Preis haben, denn du hast schließlich kein großes Budget.

Wie solltest du vorgehen?

Achte auf die Anzahl der Bewertungen

Achte darauf, dass die Artikel in deiner Nische wenig Bewertungen haben. Menschen kaufen am liebste Produkte, die viele Bewertungen haben, da sie sich gerne auf die Entscheidung anderer verlassen.

In einer Nische, in der viele Artikel hunderte von Bewertungen haben ist es sehr schwer ein neues Produkt zu etablieren.

Achte auf die Sternebewertung

Als nächstes solltest du auf die Sternebewertung achten. Haben die Artikel deiner Konkurrenz eine gute oder eine schlechte Sternebewertung?

Falls die meisten Artikel fünf Sterne oder annähernd fünf Sterne haben, rate ich dir davon ab, in diese Nische einzusteigen.

Besser ist es, wenn die Artikel eine schlechte Bewertungen haben. Das zeigt, dass die Kunden unzufrieden sind, und so wird es für dich einfacher, die Kunden von deinem Produkt zu überzeugen.

Um ein besseres Produkt zu entwickeln gehst du wie folgt vor:

  1. Du ließt dir die schlechten Rezensionen deiner Konkurrenz durch
  2. Du erstellst dir eine Liste, mit den häufigsten Problemen
  3. Versuche diese Probleme mit deinem Lieferanten zu besprechen und zu lösen
  4. Bringe ein beseres Produkt auf den Markt

Mit dieser Strategie wirst du über einen längeren Zeitraum deine Konkurrenz schlagen können.

Suche nach Produkten mit wenig Bildern

Auf Amazon kannst du bis zu neun Bildern von deinem Artikel hochladen. Die meisten Produkte haben aber nur sieben Bilder, und auch das ist schon sehr viel.

Wenn ein Händler auf Amazon neun Bilder hochgeladen hat, dann kannst du davon ausgehen, dass dieser Händler sein gesamtes Amazon Listing optimiert hat.

Das wiederrum sagt etwas über die Aktivität eines Händlers aus. Ein Händler, der sein Listing optimiert hat, wird er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf Amazon aktiv sein.

Suche nach Nischen, mit weniger aktiven Händlern.

Es gibt ein paar Tricks, die du verwenden kannst, um solche Nischen zu finden.

Helium 10 Black Box Dashboard

Achte auf die Anzahl der Verkäufer in einer Nische

Die Anzahl der Verkäufer in einer Nische ist ein Indikator für die Konkurrenz.

Wenn ein Artikel schon von hunderten Händlern angeboten wird, dann suche weiter.

Helium 10 Magnet bietet dir eine gute Übersicht über die Anzahl der Händler eines Produkts, bzw. über die Anzahl der Händler zu einem bestimmten Keyword.

Helium 10 Magnet 3


Du kannst aber auch manuell die Anzahl der Händler bzw. die Anzahl deiner Konkurrenzprodukte bestimmen.

Gehe wie folgt vor:

  1. Suche nach relevanten Keywords 
  2. Gebe diese relevanten Keywords in Amazon ein
  3. Überprüfe die Anzahl der Suchergebnisse

Mit Helium 10 Cerebro kannst du überprüfen, welche Produkte für welche Keywords indexiert sind und welches Ranking diese Produkte haben.

Du kannst das Ranking sogar eingrenzen.

Helium 10 Cerebro Organic Rank

Zusammenfassung

Nun weißt du, auf was du bei deiner Produktrecherche achten musst. Zusammengefasst suchst du nach Produkten, die folgende Eigenschaften haben:

  • Leichte und kleine Produkte
  • Private Label Produkte
  • Nischen mit wenig Konkurrenz
  • Vermeide Saisonale Produkte
  • Produkte, die mehrere Male im Jahr benötigt werden

Bis jetzt hast du Ausgaben in Höhe von $50 für Jungle Scout. Im nächsten Abschnitt wirst du erfahren, mit welchen Vorgehensweisen du deine Kosten weiter drücken kannst.

Bestelle dein Produkt bei deinem Hersteller

Du hast ein geeignetes Amazon FBA Produkt gefunden? Nun ist es an der Zeit, diese Produkt zu bestellen und in ein Amazon Warenhaus liefern zu lassen.

Im dem bisherigen Artikel habe ich dir erklärt, dass du deine Produkte bei einem lokalen Lieferanten bestellen solltest.

Das hat unter anderem zwei Vorteile:

  • Weniger Lieferkosten
  • Weniger Verwaltungskosten
  • Mehr Flexibilität

Zur Veranschaulichung der Strategien werden wir im Rahmen dieses Artikels mit Alibaba arbeiten, du kannst die gelernten Strategien aber auch auf deinen lokalen Lieferanten anwenden.

Auf Alibaba Ware bestellen

Gehe als erste auf Alibaba und suche nach deinem gewünschten Artikel. Nehmen wir an, dass du Trinkflaschen verkaufen willst.

Du gibst "Trinkflaschen" in die Suchleiste von Alibaba ein.

Es erscheinen eine Vielzahl von verfügbaren Produkten und Händlern. Unten siehst du den durchschnittlichen Verkaufspreis und die durchschnittliche Liefermenege.

Du kannst deine Ergebnisse eingrenzen, indem du Filter verwendest.

Suche dir ein paar Artikel heraus und schreibe die Hersteller an. Gib dich immer professionellen, seriös und zeige dem Lieferanten, dass du weißt was du willst.

Hier ist ein Template, das du verwenden kannst.

Drücke deine Mindestbestellmenge herunter

Eine gute Möglichkeit die MQO herunterzudrücken ist dem Lieferanten zu erklären, dass du die Qualität des Produkts für die erste Bestellung testen willst, und darauf hinzuweisen, wie viel du im laufe des nächsten Jahres bestellen wirst.

Ich würde mich auch nicht als Private Label Verkäufer ausgeben, sondern würde mich als Vertreter eines großen E-Commerce Unternehmen präsentieren, dass seine Vorschriften beachten muss.

Es gibt unzählige Methoden, wie du auf Alibaba mit deinem Hersteller verhandeln kannst. Hier findest du einen guten Artikel darüber.

Solltest du deine Produkte lokal bestellen, dann wird die MOQ kein großes Problem sein.

Eine gute Alternative ist Alieexpress. Auf Aliexpress kannst du kleinere Mengen bestellen. Sei dir aber bewusst, dass die Kosten für das Produkt pro Einheit dann oft viel größer sind. Versuche ein gutes Gleichgewicht zu finden, um kein Geld zu verschwenden.

Bestelle ein Sample 

Sobald du auf Alibaba einen Lieferanten gefunden hast, musst du ein Sample bestellen. Das Sample wird im Normalfall per Luftfracht versandt und kostet Geld.

Viele Händler bestellen sich zwei oder drei Samples von ihren Produkt um sicherzustellen, dass die Ware die richtige Qualität und das richtige Design hat.

Ein Sample zu bestellen ist sehr wichtig. 

Angenommen du gibst deine Bestellung von 500 Einheit auf. Wenn am Ende die Qualität, die Farbe und der Aufdruck deines Logos nicht passen, dann kann das schnell teuer werden.

Versuche deine Kosten zu drücken, indem du nur ein Sample bestellst.

Beschäftige dich davor mit der Qualität und kläre alle offenen Fragen mit deinem Hersteller ab.

Du solltest vor allen Dingen darauf achten, dass dein Branding (also der Aufdruck deines Logos) schon beim ersten Sample vorhanden ist.

Wenn nicht, dann musst du dir ein zweites Sample bestellen und das kostet dich wieder Geld.

Amazon FBA Kosten: Eine detaillierte Rechnung

Okay, in dem bisherigen Artikel haben wir uns damit beschäftigt, welche Tricks du verwenden kannst, um deine Kosten zu drücken und auf welche Eigenschaften du bei deinen Produkten achten musst.

In diesem Artikel werden wir die einzelnen Kosten genau herunterbrechen und analysieren, wie viel Startkapital du wirklich benötigst.

Außerdem erfährst du wieder hilfreiche Tipps, mit denen du deine Kosten noch weiter drücken kannst.

Alle Amazon FBA Kosten

Unternehmensgründung:

Du musst dein Unternehmen anmelden, ansonsten kannst du nicht auf Amazon verkaufen. Je nachdem, aus welchem Land du kommst und wo du wohnst, kostet dich das $30-$50.

Amazon Seller Tool:

Für den Anfang würde ich dir Jungle Scout empfehlen, weil es kostengünstiger ist.

Du kannst dich zwischen den Paketen Jungle Scout, Jungle Scout & Extension oder Extension entscheiden.

Für Beginner ist das Paket Jungle Scout für $49 pro Monat die beste Wahl.

Sample:

Wie schon erwähnt musst du dir ein Sample von deinem Produkt bestellen. Versuche dabei nur ein Sample zu bestellen, auf dem dein Design und Logo schon vorhanden ist.

Der Preis inklusive Luftfracht liegt bei ca. $50.

Grafikdesign:

Du solltest deinem Produkt ein individuelles Design verpassen. Wenn du selber fit darin bist, dann kannst du diese Aufgabe natürlich selbst erledigen.

In diesem Fall betragen die Kosten $0.

Ansonsten benötigst du einen Grafikdesigner. Die Kosten betragen ca. $50.

Produktfotos:

Hast du oder einer deiner Freunde eine gute Kamera? Macht es einem von euch Spaß, Fotos aufzunehmen?

Dann kannst du diese Aufgabe ebenfalls selber erledigen. Achte aber immer darauf, dass die Qualität deiner Produktfotos stimmt.

Das ist wirklich wichtig.

Ansonsten kannst du einen professionellen Fotografen anstellen. Die Kosten liegen bei ca. $150.

Logo:

Für deine Marke benötigst du natürlich ein Logo. Ich empfehle dir hier einfach Fiverr zu benutzen.

Die Kosten betragen ca. $15.

Produkte (inkl. Steuer exkl. Lieferung):

Die Produktionskosten sollten ca. $2 pro Einheit betragen.

Mindestbestellung:

Versuche die Mindestbestellmenge auf 250 Einheiten herunterzudrücken. Das ist wahrscheinlich die minimalste Menge, die du bei einem Lieferanten aushandeln kannst.

Manche Hersteller auf Alibaba verlangen eine Mindestbestellmenge von 500 Einheiten.

Lieferung:

Dein Sample wird per Luftfracht versandt. Deine Ware solltest du aber per Seefracht liefern lassen.

Die Kosten liegen durchschnitllich bei $2 pro Einheit.

Amazon Gebühren:

Die Gebühren hängen von deinem Amazon Seller Account und deiner Händlerform (FBM/FBA) ab.

Es gibt zwei Varianten von Amazon Seller Accounts.

Basiskonto

  • Keine monatliche Grundgebühr
  • $1 pro Artikel + Prozentuale Verkaufsgebühren (Amazon FBA Gebühren)

Professionelles Verkäuferkonto

Ich würde dir ganz klar empfehlen, dich direkt für das professionelle Verkäuferkonto zu entscheiden.

Amazon PPC:

Um deine Produkte nach dem Start schnell zu verkaufen, musst du Werbeanzeigen schalten.

Das ist im Prinzip das wichtigste, denn wenn keiner deine Produkte sieht, dann wirst du auch nichts verkaufen.

Wenn dein Produkt besser ist, als die deiner Konkurrenz, dann wirst du über einen längeren Zeitraum bessere organische Rankings auf Amazon bekommen.

Dafür musst du a) mehr verkaufen als deine Konkurrenz und b) bessere Bewertungen haben.

Am Anfang musst du dafür in Werbeanzeigen investieren, damit Kunden überhaupt auf dein Produkt aufmerksam werden.

Für Werbeanzeigen solltest du dir auf jeden Fall genug Budget einplanen.

Zusammenfassung

Unternehmensgründung $50
Jungle Scout $49
Sample $50
Grafikdesign $50
Produktfotos $150
Logo $15
Produktionskosten $2 x 250 = $500
Lieferung $2 x 250 = $500
Amazon Händlergebühren $39.99
Lagerung $0.55 x 250 = $137.5
Amazon PPC $200
Gesamt $1.741,49


Insgesamt sind das $1.741,49. Mit einem Startkapital von $2000 hast du einen Puffer von $258.51.

Optimiere dein Amazon Listing

Um deine organischen deine Besucherzahlen und dein Verkäufe zu steigern, solltest du dein Amazon Listing optimieren.

Gerade wenn deine Konkurrenz Produkte mit einem minderwertiges Listing haben, dann kannst du durch die Optimierung gute Rankings erzielen und mehr Verkäufe abschließen.

Bei der Optimierung solltest du dich vor allen Dingen fragen, welche Informationen deine Kunden suchen.

Mach dir genau darüber Gedanken, nach was deine Kunden suchen und was sie wollen.

Darüber hinaus solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Content
  • Bilder
  • Keywords
  • Fragen & Antworten
  • Rezensionen

Ich habe einen ausführlichen Artikel darüber geschrieben, wie du dein Amazon Listing optimieren kannst.

Gute Tools um dein Listing zu optimieren sind Helium 10 Magent und Helium 10 Cerebro.

Verkaufe deine Produkte an Bekannte

Wenn du ein kleines Starkapital zur Verfügung hast, dann musst du deine Produkte unbedingt an deine Bekannten verkaufen.

Natürlich willst du deinen Freunden keine Produkte aufzwingen, die sie gar nicht benötigen. Aber denjenigen, die interessiert sind, denjenigen kannst du einfach einen Gutscheincode anbieten, mit dem sie dein Produkt beispielsweise zum Einkaufspreis kriegen können.

Du erzielst also keinen Gewinn, indem du deine Artikel an deine Freunde verkaufst, aber du erreichst eine wichtige Sache.

Deine organischen Suchergebnisse verbessern sich enorm.

Der Suchalgorithmus von Amazon ist nämlich darauf ausgerichtet, die Produkte an die Spitze zu stellen, die sich am besten verkaufen.

Wenn sich deine Produkte also über einen bestimmten Zeitraum besser verkaufen als die deiner Konkurrenz, dann wirst du früher oder später den ersten Platz der Suchergebnisse erreichen.

Bis dahin musst du Geld in Amazon PPC Werbeanzeigen investieren. Auch wenn du Produkte über deine Werbeanzeigen verkaufst steigt dein organisches Ranking. 

So funktioniert Amazon.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

8 Strategien, mit denen du 2020 wirklich lukrative Amazon FBA Produkte finden kannst!
Wie du lukrative Produkte findest
0€
statt
19€
Du erhälst einen Link zum Download unserer kostenlosen PDF per Mail!
Bereits über 2000 Downloads
Reviews
Nutze die besten Amazon FBA Tools. Hier erfährst Du, welches Tool für dich das richtige ist.
Vergleiche
Nutze die besten Amazon FBA Tools. Hier erfährst Du, welches Tool für dich das richtige ist.
Coupons
Spare bis zu 50% mit unseren Rabattaktionen für Amazon FBA Tools.
Ready to supercharge your Amazon Business?
Get a 50% discount at Helium 10! Just add our coupon SMARTMINDED50 to your order. 
I'm ready! →
Copyright © 2019 · SMARTMINDED