GetResponse vs. ActiveCampaign

Du suchst nach einer Online Marketing Plattform für dein Unternehmen und fragst dich, ob GetResponse oder doch ActiveCampaign die bessere Wahl ist? 

Stell dir eine Waage vor:

Die eine Seite repräsentiert GetResponse und die andere Seite ActiveCampaign. Nun ist die Frage, welche Plattform mehr Vorteile bietet, die für dich bedeutet sind. 

Dieser Frage wollen wir uns in diesem Artikel widmen, damit dir das abwägen der beiden Tools leichter fällt. Und vielleicht neigt sich die imaginäre Waage am Ende des Artikel dann für dich in eine der beiden Richtungen. 

In dem Artikel befassen wir uns mit folgenden Inhalten: 

  • Überblick: GetResponse vs. Activecampaign 
  • GetResponse Funktionen
  • Activecampaign Funktionen
  • Die wesentlichen Unterschiede
  • Der Preisvergleich
  • Fazit – GetResponse vs. ActiveCampaign
  • FAQ – GetResponse vs. ActiveCampaign

Überblick: GetResponse vs. ActiveCampaign 

GetResponse

GetResponse war ursprünglich ein Email-Marketing-Tool. Aber Im Gegensatz zu anderen E-Mail-Marketing-Anbietern, die seit über 20 Jahren existieren, hat GetResponse seine Plattform ständig verbessert und neue Funktionen hinzugefügt, sodass GetResponse heute viel mehr ist als nur ein E-Mail-Marketing-Tool. 

GetResponse bietet dir Ecommerce Funktionen, Webinar Hosting, Landing Pages, Sales Funnels und vieles mehr.

Tatsächlich kannst du mit GetResponse fast alle deine Online-Marketing-Aktivitäten betreiben.

ActiveCampaign

Bei ActiveCampaign handelt es sich um eine amerikanische Cloud-Softwareplattform für kleine bis mittelgroße Unternehmen. Laut einer Studie von Datanyze besitzt das Tool international den 2. größten Marktanteil (9,76%) für Marketing Automation Softwares, mehr besitzt nur Hubsport (35,42%). Es lohnt sich also auf jeden Fall einen genaueren Blick auf die Software zu werfen. 

ActiveCampaign bietet dir als Software E-Mail-Marketing, Marketing-Automation und CRM-Tools zur Nutzung an. Es kombiniert Funktionen eines klassischen E-Mail-Marketing-Tools (beispielsweise Newsletter-Versand, E-Mail-Automation etc.) mit umfangreichen Vertriebs-Features (beispielsweise CRM oder Sales Funnels). 

Wir haben dir ein Übersichtsgrafik erstellt, in dieser findest du die wichtigsten Merkmale der beiden Tools zusammengefasst. 

GetResponse Funktionen

Bei GetResponse kannst du aus einer Auswahl von insgesamt 87 Funktionen wählen. 

Hier findest du einen Überblick über die wichtigsten Funktionalitäten, die den Unterschied zwischen GetResponse und herkömmlichen Email-Marketing-Tools ausmachen:

  • A/B Tests: Testen von zwei Versionen (z.B. Landingpages), um herauszufinden welche Version besser konvertiert. 
  • Autoresponder: Du kannst Email-Sequenzen basierend auf der Zeit des Sign-Ups, Verzögerungen (Delays) oder genaue Versandzeiten einrichten.
  • Conversion Funnels: Erstelle einen kompletten Lead- oder Sales Funnel.
  • Ecommerce: Erstelle einen Produktkatalog und verkaufe alle Arten von Produkten – physische Produkte, Online-Kurse und Schulungen, E-Books und Downloads, Dienstleistungen oder Webinare und Consulting Services.
  • Landing Pages: Einfache Erstellung von Landing Pages, um Leads zu generieren oder auch um Produkte zu verkaufen 
  • Marketing Automation: Du kannst deinen gesamten Customer Journey automatisieren und E-Mails basierend auf komplexen Triggern versenden.
  • Paid Ads: Spreche deine Abonnenten und Landing-Page-Besucher erneut auf Facebook an. Baue deine Email Liste mit Facebook Ads, generiere neue Leads mit Lookalike Audiences und vieles mehr.
  • Viele Integrationen: Du kannst dein GetResponse Konto mit vielen CRM- oder eCommerce-Plattformen synchronisieren. 
  • Webinare: Teilnehmern kannst du dein Unternehmen oder dein Angebot näher bringen. Du kannst aber auch deine Kontaktliste aufbauen bzw. erweitern. 

A/B Tests

Diese Tests können dabei helfen, herauszufinden welche Inhalte bei deinen Besuchern besonders gut ankommen. Dafür erstellst du jeweils zwei Versionen (z.B Landingpages oder Formulare) und führst Proben durch. Variante A wird in der einen Hälfte der Fälle angezeigt und Variante B dann in der anderen Hälfte. Dadurch kannst du herausfinden welche Version besser abschneidet und mehr konvertiert. 

Autoresponder

Der Autoresponder ist eine E-Mail-Sequenz. Eine E-Mail Sequenz ist eine Reihe von E-Mails, die automatisch an ausgewählte Personen deiner Kontaktliste gesendet werden, sobald diese eine bestimmte Aktion ausgeführt haben. Diese kannst du automatisch an deine Abonnenten verschicken. 

Beispielsweise kannst du so Welcome-Mails an neue Abonnenten verschicken, wenn diese sich für deinen Newsletter angemeldet haben. Eine weitere Email, in der du eins deiner Produkte bewirbst, könntest du dann eine Woche später senden lassen. In der darauffolgenden Woche, wäre eine E-Mail, in welcher du eine Veranstaltung ankündigst, möglich. So könnte der Verlauf dann immer weiter gehen und deine Abonnenten erhalten regelmäßig Inhalte von deinem Unternehmen. 

Es wird dir durch den Autoresponder ermöglicht E-Mails zeit- und aktionsbasiert zu versenden. Beachte aber, dass du bei den zeitbasierten E-Mails einen genauen Zeitpunkt oder einen Delay (Verzögerung) festlegen musst, damit die Mails zum gewünschten Zeitpunkt versendet werden. 

Aktionsbasierte E-Mails können durch Folgendes ausgelöst werden:

  • E-Mail-Öffnungen
  • Link-Klicks
  • Eintragung in eine weitere E-mail-Liste
  • Änderungen der Kontaktpräferenzen 
  • Einkäufe
  • Geburtstage
  • Änderungen der User-Daten

Conversion Funnels

GetResponse unterscheidet sich besonders durch seine Funktion der Conversion Funnels von anderen E-Mail-Marketing-Tools. Hier ist nämlich die Erstellung von kompletten Lead- und Sales Funnels möglich.

Bei den Conversion Funnels hast du Zugriff auf 30+ Szenarien. Diese können dir beispielsweise bei dem Verkauf helfen, oder bei dem Erstellen von Kontaktlisten. Sie sind aber auch bei der Präsentation und Bewerbung deiner Produkte bzw. deiner Angebote hilfreich. 

Du findest im Conversion-Funnel-Dashboard den Bereich Lead-Magnete und diese Lead-Magnete kannst du verwenden, um auf der Registrierungsseite deiner Website eine gratis Ressource zum Download anzubieten. Als gratis Ressource bietet sich beispielsweise ein kostenloser Leitfaden an.  

Da dir GetResponse vorgefertigte Ressourcen bietet, welche du herunterladen und als Lead-Magneten verwenden kannst (du findest diese in einer Bibliothek), musst du nicht selbst Inhalte erstellen. Wir raten dir dazu, diese Inhalte immer nur als Vorlage zu verwenden und dann an dein Unternehmen anzupassen, denn die angebotenen Inhalte beziehen sich immer auf das digitale Marketing. 

Tipp: Auf die Lead Magneten kannst du schon zugreifen, wenn du den E-Mail-Marketing Tarif gebucht hast. 

Ecommerce

Ecommerce Tools findest du bei GetResponse in einem eigenen Bereich. Du gelangst über das Werkzeug Menü einfach zu diesem.

Dieser Bereich enthält neben Onlineshops auch Bestellungen, Transaktionsmails und Aktionscodes. 

So sieht der E-Commerce Tools Bereich aus:

Wir wollen dir einige der E-Commerce Features näher vorstellen:

Aktionscodes

Aktionscodes kannst du einfach mit dem Drag & Drop Editor in deinen Newsletter oder aber auch deine automatisierten Nachrichten einbauen. 

Segmentierung

Anhand der Käufe, der Bestellhistorie und dem Besuchsverhalten auf deiner Webseite kannst du mit einer Segmentierung zielgerichtet Marketingkampagnen erstellen. 

Hier ist ein Beispiel, welches dir die Segmentierung veranschaulichen kann:

Nehmen wir an, du hast eine Abonnentenliste mit vier verschiedenen Segmenten: A, B, C und D. 

Mit GetResponse kannst du Emails an ein Segment oder an alle Segmente senden oder ein bestimmtes Segment ausschließen. Das Gleiche kannst du mit deinen Email Listen machen.

Produktempfehlungen

Du kannst Produktempfehlungen anhand von 2 Kriterien versenden:

  1. Alle Einkäufe in dem Shop
  2. Individuelle kundenspezifische Einkaufshistorie

Durch die Produktempfehlungen kannst du dein Cross- und Upselling erleichtern, denn es werden nur relevanten Produkte für die Empfänger angezeigt. 

E-Commerce-Marketingautomatisierung

Dir steht eine Automatisierung für abgebrochene Käufe zur Verfügung. Du kannst aber auch aus einer großen Auswahl ann vorgefertigten Vorlagen für die E-Commerce-Automatisierung wählen. 

Achtung! Die E-Commerce-Features:  

  • E-Commerce-Tracking
  •  Produktempfehlungen
  •  synchronisierte Aktionscodes
  •  Automatisierung nach abgebrochenen Käufen  

sind nur im Ecommerce-Marketing-Tarif und höher verfügbar. 

Landing Pages

Durch überzeugende Landingpages kannst du die Reichweite deiner E-Mail-Kampagnen erheblich verbessern. 

Die Landingpage-Funktion von GetResponse kann daher besonders für dein E-Mail-Marketing nützlich und kostensparend sein. Bei anderen Plattformen ist es nämlich häufig so, dass du extra ein Tool von einem Drittanbieter, zur Erstellung deiner Landingpages, hinzufügen musst, bei GetResponse ist die Funktion bereits vorhanden.  

Bei GetResponse werden Landingpages mit dem Landing Page Builder erstellt. Dieser ist in allen Paketen verfügbar (sogar im Free Tarif). Im Vergleich dazu, müsstest du bei anderen  Landingpage-Tools zwischen 50 und 100€ im Monat bezahlen. 

Um deine Landing Page zu erstellen, brauchst du keine Erfahrungen im Programmieren. Dir werden durch den Landing Page Creator über 100 Landing Page-Vorlagen geboten, aus denen du die passende Vorlage für dein Unternehmen auswählen und bearbeiten kannst. 

Es gibt auch einen Bildeditor, durch welchen du Bilder für eine aufmerksamkeitsstarke Seite erstellen kannst. 

Die Landingpage-Funktion ermöglicht es dir auch, Landing Pages zu erstellen, die für mobile Geräte optimiert sind. Außerdem kannst du die Konversionsrate deiner Landingpages in Echtzeit miteinander vergleichen. 

Marketing Automation

Marketing Automation ist mit dem  Marketing Automation Plan oder einem höheren Plan verfügbar. Die Funktionalität von Marketing Automation geht über die eines normalen Autoresponders hinaus.

Marketing Automation funktioniert über ein Flowchart (Ablaufdiagramm), mit dem du deine Automation erstellen kannst. So kannst du genau definieren, was zu tun ist, wenn ein Nutzer auf eine bestimmte Art und Weise agiert. GetResponse übernimmt den Rest für dich.

Mit der Marketing Automation kannst du Automatisierungsworkflows mit einem Drag-and-Drop-Editor erstellen.

GetResponse verfügt über einen visuellen Editor, Lead Scoring und eine Tagging-Funktion. Der visuelle Editor macht es intuitiv, Marketing-Automatisierungen zu erstellen.

Zuerst musst du einen Namen für deinen Workflow wählen und auswählen, wann der Prozess beginnt:

So kann beispielsweise dann ein Workflow aussehen:

Der Automatisierungseditor verfügt über Bedingungen und Aktionen. Wenn beispielsweise ein Kunde eine PDF-Datei herunterlädt (Bedingung), wird eine E-Mail an ihn verschickt (Aktion). Du kannst E-Mails basierend auf vielen verschiedenen Triggern verschicken. 

Die GetResponse Marketing-Automatisierungsplanung und -implementierung ist vor allem für zwei Dinge gedacht:

  1. Erleichterung deiner Arbeit, denn du musst bestimmte Aufgaben nicht mehr manuell erledigen. 
  2. Deine Kreativität zu steigern.

Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, solltest du dir das Video von GetResponse über Marketing Automation ansehen: https://youtu.be/4zQS38A0ie

Paid Ads

Zielgerichtete Werbeanzeigen Kampagnen können dir helfen, wenn du dir schnelleres Wachstum für dein Unternehmen wünschst. GetResponse bietet dafür die Möglichkeit Facebook/Instagram Anzeigen und Google Anzeigen anzufertigen. 

Facebook Werbeanzeigen kannst du nutzen um deine Kontaktliste aufzubauen, oder auch zu pflegen. Du kannst Lookalike-Zielgruppen (Personen, die deinen Bestandskunden ähneln und die sich daher wahrscheinlich für dein Unternehmen interessieren) targetieren, um neue Leads zu generieren. Über ein Dashboard ist es dir möglich auf alle Kampagnen Zugriff zu erhalten. 

Mehr zu den Facebook Ads findest du hier

Google Werbeanzeigen helfen dir dabei neue Kunden zu gewinnen, denn du kannst dein Unternehmen leicht mit erstellten Suchanzeigen bewerben. Bei GetResponse kannst du Suchanzeigenkampagnen erstellen, der Einstieg dafür gelingt durch einen vereinfachten Editor schnell. Durch Google Werbeanzeigen kannst du targetieren Traffic auf deine Landingpages lenken. 

Weitere Informationen über die Google Ads findest du hier.

Viele Integrationen

Über 150 Integrationen kannst mit GetResponse verbinden. Dadurch wirst du sicherlich die Integrationen finden, welche für dein Unternehmen sinnvoll sind.

Zum Beispiel kannst du GetResponse mit Ecommerce Plattformen wie Shopify oder Zahlungsanbietern wie Square verbinden.

Auch Google-Integrationen werden dir von GetResponse geboten. Es wird dir beispielsweise ermöglicht eine Kontaktliste aus Google Mail importieren. Du kannst aber auch deinen E-Mail-Kampagnen, Google Analytics-Tags hinzuzufügen, oder aber deine Landing Pages mit Google Ads verbinden. 

Für viele Integrationen ist es notwendig, dass du die Drittanbieter-Applikation Zapier besitzt. 

Webinare

GetResponse bietet dir webbasierte Seminare an, welche du nutzen kannst, um den Teilnehmern dein Unternehmen oder dein Angebot näher zu bringen. Du kannst durch Webinare deine Kontaktliste aufbauen bzw. erweitern. 

Neben Audio- und Video-Streaming kannst du auch Umfragen durchführen, ein digitales Whiteboard nutzen oder aber auch bestimmte Daten freigeben. 

Durch die Live-Chat-Box kannst du direktes Feedback von den Teilnehmern erlangen. 

Die Teilnehmerzahl variiert bei den unterschiedlichen Pläne von GetResponse: 

  • Free Paket: innerhalb der ersten 30 Tage sind Webinare mit bis zu 10 Teilnehmern möglich. 
  • Email Marketing Paket: Webinare als kostenpflichtiges Add-On (entweder 100 Teilnehmer oder 500 Teilnehmer)
  • Marketing Automation Paket: bis zu 100 Teilnehmer 
  • Ecommerce Marketing Paket: bis zu 300 Teilnehmer 

Activecampaign Funktionen

Durch ActiveCampaign werden Funktionen eines klassischen E-Mail-Marketing-Tools (beispielsweise Newsletter-Versand, E-Mail-Automation etc.) mit umfangreichen Vertriebs-Features  beispielsweise CRM oder Sales Funnels) verknüpft. 

Auch für ActiveCampaign haben wir dir eine Übersicht mit den wichtigsten Funktionen erstellt. Dadurch erhältst du einen schnellen Überblick über das Tool und seine Fähigkeiten. 

  • Analyse & Reporting: Kampagnenleistung analysieren und optimieren in der Registerkarte “Berichte” möglich
  • Automatisierungsvorlagen: 750 Vorlagen die genutzt werden können
  • CRM: Erstellung von Listen und Tags möglich
  • Form Builder: Erstellung von unterschiedlichen Arten von Formularen
  • Landingpagegestaltung: 56 responsive Landingpage-Vorlagen
  • Marketingautomatisierung: Nicht nur Kampagnen sondern auch Deals, E-Commerce, SMS und sogar die Kontaktverwaltung können automatisiert werden
  • Messaging: Verwaltung der  Konversationen in einheitlicher Oberfläche und Automatisierungsworkflows möglich
  • On-Site Tracking: Durch einen Code, welcher auf der Webseite installiert wurde, können Webseitenbesucher aktiv nachverfolgt werden
  • Viele Integrationen: Über 850 Apps können mit ActiveCampaign verbunden werden

Analyse & Reporting

Bei ActiveCampaign werden dir zahlreiche Berichtsoptionen zur Verfügung gestellt. Mit diesen kannst du die Kampagnenleistung analysieren und optimieren. Dafür klickst du einfach auf die Registerkarte “Berichte”. 

Es gibt für die Campaigns (E-Mail), Automations, Kontakte und Deals einen eigenen Reporting Tab. Bei diesen erhältst du eine übersichtliche Darstellung der wichtigsten Kennzahlen. Dazu gehören die Öffnungsraten (nach Stunden und Wochen), die Klicks und die Abschlussraten. Die Öffnungsraten kannst du nutzen um die Häufigkeit deines E-Mail-Versands anzupassen. 

Zu dem gibt es noch einen weiteren Report und durch diesen erhältst du Auskunft über die Erfüllung deiner Ziele (Goals). Für die automatische Nachverfolgung des Fortschritts deiner Kontakte, kannst du die Goals in den Automations einbauen. Außerdem ermöglichen es dir die Goals zu überprüfen, inwieweit das erwünschte Ziel bei dem Abschluss einer Automation erreicht wurde. 

Falls du das Enterprise Paket nutzt, steht dir die Funktion der Custom Reports zur Verfügung. Bei den Custom Reports kannst du die Kennzahlen und Daten aus den Bereichen Campaigns (E-Mail), Automations, Kontakte und Deals individuell kombinieren. So kannst du die Fragestellungen, welche für dein Unternehmen wichtig sind, beantworten.

Automatisierungsvorlagen 

Die Autmatisierungsvorlagen von Activecampaign können über die verschiedenen Kategorien leicht gefunden werden. Es stehen 750 Vorlagen zur Verfügung, welche leicht bearbeitet werden können.  

Viele Vorlagen können natürlich aber auch überfordernd wirken. Außerdem ist bei einigen Vorlagen eine große Ähnlichkeit vorhanden, was ebenfalls verwirrend sein kann. 

CRM

ActiveCampaign bietet dir in dem Bereich Kontakte, alle typischen Funktionen eines CRM-Systems. Das ermöglicht dir das Anlegen von Kontakten durch automatisierte und/oder manuelle Prozesse. Es können aber zudem auch wichtige Informationen (beispielsweise E-Mai-Adressen oder Telefonnummern) vermerkt werden. 

Es gibt  Standardfelder durch die du alle relevanten Daten der Abonnenten erfassen kannst. Außerdem kannst du noch benutzerdefinierte Felder hinzufügen. 

Um deine Arbeit zu vereinfachen, kannst du Listen oder Tags erstellen, denn das Speichern der Kontakte allein wird wahrscheinlich nicht ausreichen, da diese dann auch noch sortiert werden müssen. 

Durch Listen kannst du Kontakte zu einer Zielgruppe bündeln und so E-Mails leichter verschicken. Die Tags ermöglichen dir unabhängig von den Listen eine genauere Kategorisierung der Kontakte und du kannst weitere Informationen und Filtermöglichkeiten für den jeweiligen Kontakt nutzen. Sowohl Listen als auch Tags können manuell aber auch automatisch erzeugt werden. 

Eine weitere Funktion die dir geboten wird, ist die Segementierungsfunktion. Dadurch ist eine Gruppierung der Kontakte möglich und du kannst die detaillierten Kriterien der Segmente selbst festlegen.  Diese Funktion kann dann bei dem Versand von E-Mails hilfreich sein. Darüber hinaus kannst du mithilfe der Segmentierungsfunktion deine Kontakte filtern.

Form Builder

Mit dem Form Builder von ActiveCampaign kannst du unterschiedliche Arten von Formularen erstellen. Der Typ des Formulars, welches du erstellst, hat einen Einfluss darauf, welche Anpassungsoptionen dir geboten werden. 

Du kannst die folgenden Arten gestalten: 

Inline-Formulare: Es wird in den Seiteninhalt eingebettet, wo du den Formularcode zu deiner Website hinzufügst. Du kannst zusätzliche Felder zum Formular hinzufügen. Dieses Formular kannst du in allen Tarifstufen gestalten. 

Schwebende Balkenform: Ein horizontaler Balken zeichnet diese Art aus. Er kann oben oder unten auf deiner Website platziert werden. Du kannst dadurch die Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen deiner Webseitenbesucher erfassen. Eine Nutzung ist nur in den Tarifstufen Plus, Professional und Enterprise möglich. 

Schwimmendes Kastenformular: Wie der Name es schon vermuten lässt, hat dieses Formular die Form eines Kastens. Es kann unten links oder unten rechts auf deiner Webseite platziert werden. Auch bei dieser Art des Formulars ist die Erfassung der Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen möglich. Wie die Schwebende Balkenform ist auch dieses Formular nur in den Tarifstufen Plus, Professional und Enterprise nutzbar. 

Modulares Formular:

Diese Art des Formulars ist gekennzeichnet durch ein Popup-Fenster, welches über dem Inhalt deiner Seite erscheint. Wie bei den beiden vorherigen Arten, kannst du auch bei diesem Fomular die Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen deiner Besucher erfassen. Eine Nutzung des Formulartyps ist ebenfalls nur in den Tarifen Plus, Professional und Enterprise möglich. 

Landingpagegestaltung

56 responsive Landingpage-Vorlagen stehen dir zur Auswahl und du kannst auch eine eigene Landingpage gestalten. 

Den Landingpages können dynamische Inhalte (Webpersonalisierunge) hinzugefügt werden. Dadurch sehen die Empfänger dann nur das, was für sie relevant ist. 

Der bereitgestellte Landingpage Editor ist modern und kann in andere Landing page Buildern integriert werden, dadurch kannst noch bessere und konvertierbarere Seiten erstellen. Leider ist das Bearbeiten der Blöcke auf der Landingpage nur bedingt möglich, eine freie Verschiebung auf der Seite ist nicht möglich, sondern nur in bestimmten Rahmen. 

Marketingautomatisierung 

Mit ActiveCampaign kannst du nicht nur Kampagnen sondern auch Deals, E-Commerce, SMS und sogar die Kontaktverwaltung automatisieren. In allen angebotenen Tarifen ist die Marketingautomatisierung inklusive. Wenn du auch die Vertriebsautomatisierung verwenden willst, ist aber der Plus-Tarif (ab $70 pro Monat) nötig. 

Durch einen Drag&Drop Automatisierung Kampagnen Builder wird dir das Erstellen von Automatisierungen vereinfacht. Des Weiteren gibt es Segmentierungsfunktionen, mit diesen kannst du sicher gehen, dass deine Abonnenten auch nur die Informationen erhalten, welche für sie relevant sind. 

Dir stehen Training Guides, Videos aber auch ein Support zur Verfügung, welche dir helfen können, falls du einmal nicht weißt wie du vorgehen solltest. 

Ein besonderes Merkmal der Marketingautomatisierung ist auch, dass du persönliche E-Mails automatisieren lassen und diese Automatisierungen direkt aus deinem Posteingang anstoßen kannst. Diese Besonderheit steht dir aber nur zur Verfügung, wenn du den Professional-Tarif für 188$ im Monat gebucht hast. 

Messaging

Unter Messaging werden SMS,, der Webchat und die FacebookZielgruppe zusammengefasst, mit welchen du den Support und die Conversion verbessern kannst. 

  • SMS: Kontakte können sich per SMS oder über ein Konto anmelden
  • Webchat: Auf eingehende Nachrichten kann reagiert werden, aber es können auch proaktive Nachrichten verschickt werden
  • Facebook-Zielgruppe: Personen können zu benutzerdefinierten Zielgruppen hinzugefügt/entfernt werden

Die ganzen Konversationen kannst du in einer einheitlichen Oberfläche verwalten, dadurch wird dir kein Detail entgehen. Du kannst Automatisierungsworkflows erstellen, wenn einer deiner Besucher seine E-Mail-Adresse an den Chat-Agenten übermittelt. So kannst du dann direkt mit dem Besucher kommunizieren. 

On-Site Tracking

Bei dem On-Site Tracking ist es dir durch einen kleinen Code, welcher auf deiner Webseite installiert wurde, möglich deine Webseitenbesucher aktiv nachzuverfolgen, dann in Leads umzuwandeln und schlussendlich als zahlende Kunden zu gewinnen.  

Um das Tracking einzurichten folge einfach dieser Anleitung: 

  1. Klicke im linken Menü auf „Einstellungen“.
  2. Das Menü „Einstellungen“ wird erweitert. Klicke nun auf die Option „Tracking“.
  3. Klicke unter Site-Tracking auf den Schalter „Aktivieren“, um ihn auf die Position „Ein“ zu setzen.
  4. Im Abschnitt „Whitelist and Install Code“ der Seite gibst du deine Website-URL (mit Ausnahme der „http://“) in das Feld „Website-URL hinzufügen“ ein.
  5. Klicke dann auf die Schaltfläche „Hinzufügen“.

Standardmäßig wird die Option „Alle Website-Seiten einschließen“ ausgewählt. Das bedeutet, dass jede Seite auf deiner Domain in die Whitelist aufgenommen wird.

Deine eingegebene Domain wird nun  im Abschnitt „Website-URL“ der Tracking-Seite aufgeführt:

  • Site-Tracking
    Die Häckchen bei Site Tracking bedeuten, dass die Besuche auf deiner Whitelist-URL verfolgt werden, sobald der Tracking-Code installiert ist.
  • Conversations
    Das Chat-Widget „Conversations“ wird auf jeder Seite angezeigt, auf der der Website-Tracking-Code installiert ist. Wenn du nur das Site-Tracking aktivieren möchtest, deaktiviere einfach das Kontrollkästchen „Conversations“.

Nun musst du den Tracking Code auf deiner Webseite installieren, das kannst du folgendermaßen machen: 

  1. In deinem ActiveCampaign Account gehst du auf die Einstellungen und dann auf den Punkt “Tracking”
  2. Klicke auf den Code in der „Tracking Code“ Box.
  3. Kopiere den Code und füge diesen dann auf jeder Seite ein, die getrackt werden soll. 

Wir empfehlen dir den Code immer den Footer (Fußzeile) der Seite zu packen, da so das Tracking am besten bei den Seiten funktioniert. 

Bei ActiveCampaign werden dir noch weitere Funktionen für das Site-Tracking geboten. Beispielsweise kannst du eine Automatisierung auslösen, sobald ein Kontakt eine beliebige Seite deiner Webseite aufruft. 

Durch die Kombination aus den Site-Tracking Daten und anderen Verhaltensbeobachtungen, wird es dir leichter fallen, herauszufinden was deine Kontakte benötigen. 

Das On-Site Tracking kann eine große Hilfe dabei sein, die Bedürfnisse der Kunden nachzuvollziehen, um dann sowohl einen personalisierten Vertrieb als auch ein Marketingerlebnis anzubieten.

Achtung: Die Funktion muss DSGVO konform auf deiner Seite eingebunden werden. 

Viele Integrationen 

Über 850 Apps kannst mit ActiveCampaign verbinden. Dadurch wirst du sicherlich die Integrationen finden, welche für dein Unternehmen sinnvoll sind. Einige der Apps sind zum Beispiel:

  • Facebook 
  • WordPress
  • Zapier
  • Google Analytics 
  • WordPress
  • Shopify
  • WooCommerce 

Die wesentlichen Unterschiede

Die größten Unterschiede zwischen GetResponse und ActiveCampaign sind: 

  • Bei ActiveCampaign benötigst du eine Drittanbieter-Integration (third-party integration) um Webinare zu gestalten, im Gegensatz dazu verfügt GetResponse bereits über eine integrierte Webinar-Funktion 
  • Du kannst bei GetResponse deine Abonnenten nur per E-Mail kontaktieren, bei ActiveCampaign dagegen ist es auch per SMS Site-Messaging möglich 
  • Durch GetResponse kannst du Produkte verkaufen und Zahlungen über die Zielseite entgegennehmen, aber bei ActiveCampaign ist das nicht möglich 
  • GetResponse bietet dir eine kostenlose Version, ActiveCampaign jedoch nicht
  • Während es sich bei GetResponse um eine webbasierte Plattform handelt, kannst du Activecampaign auch über eine iPhone App, Android App oder auch Windows App nutzen 

Wir haben für dich noch eine Übersicht mit den unterschiedlichen Vor- und Nachteilen von GetResponse und Activecampaign erstellt:

Der Preisvergleich

Sowohl GetResponse als auch ActiveCampaign bieten dir unterschiedliche Preispläne, die verschiedene Funktionen beinhalten. 

Die Preise bei GetResponse sind folgendermaßen gestaffelt:

Es gibt also 4 Optionen aus denen du eine auswählen kannst. Im Gegensatz zu ActiveCampaign bietet dir GetResponse auch eine gratis Version an. 

Für mittlere und große Unternehmen gibt es bei GetResponse noch zwei weitere Pakete:

Die Preise bei ActiveCampaign sind dagegen wie folgt aufgebaut:

Auch ActiveCampaign bietet dir 4 allgemeine Versionen zur Auswahl an. Jedoch gibt es keine kostenlose Version. Dafür gibt es die Option “Enterprise”, bei welcher ein ganz individueller Plan zusammengestellt werden kann.

Nun stellt sich die Frage, welche Funktionen die unterschiedlichen Preispläne anbieten und wer das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet. Dafür haben wir eine Tabelle erstellt, bei dieser siehst du den Vergleich zwischen den Preisplänen von GetResponse und ActiveCampaign. Wir haben auf die Einbindung der GetResponse Tarife Max und MAX2  verzichtet, da diese vor allem für mittlere und große Unternehmen bestimmt sind. 

Fazit – GetResponse vs. Activecampaign

Nun stellt sich abschließend die Frage: Welches Tool ist denn das Bessere? 

Die einfache Antwort: Weder mit GetResponse noch mit Activecampaign machst du etwas falsch. Es gibt jedoch Fälle, in denen eines der beiden Tools besser geeignet ist. 

Falls du nach einer allgemeinen günstigen Variante suchst und planst Webinare zu veranstalten, dann ist GetResponse die geeignetere Option für dich. Aber beachte, dass dir bei den niedrigeren Tarifen nur eine grundlegende E-Mail-Automatisierung geboten wird und du auf Grundlage deiner Kontakte zahlst, der Preis also sehr hoch werden kann, wenn du viele Kontakte einbindest. 

Solltest du aber ein fortschrittlicheres Marketing-Automatisierungstool nutzen wollen, dann ist ActiveCampaign die bessere Wahl. Auch ein robusteres CRM und erweiterte Berichtsdaten erhälstdu durch dieses Tool. 

Hier sind noch einmal die Vor-und Nachteile, die wir herausgearbeitet haben:

Im Endeffekt musst du aber selbst abwägen, welche Vor- und Nachteile das jeweilige Tool für dich und dein Unternehmen bietet und welche Funktionen dir besonders wichtig sind. 

Wenn du dir noch weitere Vergleiche von unterschiedlichen E-Marketing-Tools anschauen willst, haben wir hier noch andere Artikel die dich auch interessieren könnten: 

GetResponse vs. ConvertKit

Mailchimp vs. GetResponse 

FAQ – Häufig gestellte Fragen 

Kann man Activecampaign oder GetResponse kostenlos  nutzen?

GetResponse bietet einen Gratis Tarif an, ActiveCampaign jedoch nicht. Für den günstigsten Tarif bei ActiveCampaign zahlt man $9 pro Monat.  

Ist ActiveCampaign oder GetResponse besser?

Weder mit GetResponse noch mit Activecampaign machst du etwas falsch. Es gibt jedoch Fälle, in denen eines der beiden Tools besser geeignet ist. 

Falls du nach einer allgemeinen günstigen Variante suchst und planst Webinare zu veranstalten, dann ist GetResponse die geeignetere Option für dich. Aber beachte, dass dir bei den niedrigeren Tarifen nur eine grundlegende E-Mail-Automatisierung geboten wird und du auf Grundlage deiner Kontakte zahlst, der Preis also sehr hoch werden kann, wenn du viele Kontakte einbindest. 

Solltest du aber ein fortschrittliches Marketing-Automatisierungstool nutzen wollen, dann ist ActiveCampaign die bessere Wahl. Auch ein robusteres CRM und erweiterte Berichtsdaten kannst du durch diese Tool erhalten. 

Für wen ist GetResponse geeignet?

Durch seine verschiedenen Preisplänen und den inkludierten Funktionen ist GetResponse für Freiberufler, kleine Unternehmen, mittlere Unternehmen, aber auch große Unternehmen geeignet. Das Toolüberzeugt durch einen hohen Bedienkomfort, sehr umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten und zahlreichen Vorlagen und ist daher nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger geeignet. 

Für wen ist Activecampaign geeignet?

Activecampaign ist besonders gut für kleine Unternehmen geeignet, mit einem kleinen Budget. 

Für größere Unternehmen kann das Tool durch seinen Funktionsumfang auch nützlich sein. 

Können Landingpages mit GetResponse erstellt werden?

Du kannst mit GetResponse Landingpages erstellen, aber auch gestalten. 

Bei GetResponse werden Landingpages mit dem Landing Page Builder erstellt. Dieser ist in allen Paketen verfügbar (sogar im Free Tarif). Im Vergleich dazu, müsstest du bei anderen  Landingpage-Tools zwischen 50 und 100€ im Monat bezahlen. 

Um deine Landing Page zu erstellen, brauchst du keine Erfahrungen im Programmieren. Dir werden durch den Landing Page Creator über 100 Landing Page-Vorlagen geboten, aus denen du die passende Vorlage für dein Unternehmen auswählen und bearbeiten kannst. 

Es gibt auch einen Bildeditor, durch welchen du Bilder für eine aufmerksamkeitsstarke Seite erstellen kannst. 

Die Landingpage-Funktion ermöglicht es dir auch, Landing Pages zu erstellen, die für mobile Geräte optimiert sind. Außerdem kannst du die Konversionsrate deiner Landingpages in Echtzeit miteinander vergleichen. 

Können Landingpages mit ActiveCampaign erstellt werden? 

Ja mit ActiveCampaign kannst du Landingpages erstellen und gestalten. 

56 responsive Landingpage-Vorlagen stehen dir zur Wahl und du kannst auch eine eigene Landingpage gestalten. 

Der bereitgestellte Landingpage Editor ist modern und kann mit anderen Landing page Buildern integriert werden, dadurch kannst noch bessere und konvertierbarere Seiten erstellen. Leider ist das Bearbeiten der Blöcke auf der Landingpage nur bedingt möglich, eine freie Verschiebung auf der Seite ist nicht möglich, sondern nur in bestimmten Rahmen. 

Bietet GetResponse oder ActiveCampaign die besseren E-Mail Marketing Funktionen?

Der größte Unterschied zwischen den beiden Tools ist der Funktionsumfang. Während GetResponse dir Funktionen wie Conversion Funnels, Webinare und Social-Media-Tools bietet, stehen diese bei ActiveCampaign nicht zur verfügung.

Hier ist noch ein Vergleich der unterschiedliche Funktionen der unterschiedlichen allgemeinen Preis Pläne der beiden Tools:

Denise Luxa
Denise Luxa
Denise Stephanie Luxa ist Studentin der Medien- und Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft. Sie war bereits an dem Launch eines online Marketing-Portals beteiligt und befasst sich leidenschaftlich gerne mit der Erstellung von Websiten.

Abonniere unseren Newsletter

Know-How für Selbständige, Start-Ups und kleine Unternehmen. Erhalte die neusten Artikel per E-Mail.