EORI Nummer beantragen: Erklärung und Antragsverfahren

Auf der Ebene der europäische Union ist die EORI-Nummer der Nachfolger für die Zollnummer. Ohne eine gültige EORI-Nummer kannst du keinen zollrechtlichen Handel in der europäischen Union betreiben. Es ist also für dich und dein Unternehmen wichtig, eine EORI-Nummer zu besitzen.

Da diese Nummer aber beantragt werden muss und dabei einige zeit- und nervenraubende Fehler entstehen können, haben wir diesen Artikel mit den wichtigsten Informationen, die du über die EORI-Nummer wissen solltest, erstellt. Damit steht einer erfolgreichen Beantragung deiner EORI-Nummer nichts mehr im Weg!

Das ist der Inhalt dieses Artikels:

  1. Was ist die EORI-Nummer?
  2. Wann benötigst du eine EORI-Nummer?
  3. Hier kannst du deine EORI-Nummer beantragen
  4. Zwei Wege für die Beantragung deiner EORI-Nummer
  5. Die Vertreterregelung: Was sich dahinter verbirgt
  6. Deine Stammdaten ändern sich, das ist nun wichtig!
  7. Beachte diese Dinge bei der Beantragung
  8. Was du über den Datenschutz wissen solltest
  9. So kannst du die Gültigkeit einer EORI-Nummer überprüfen
  10. Fazit – EORI Nummer beantragen
  11. FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist die EORI-Nummer?

EORI Bedeung

Die EORI-Nummer ist eine Zollnummer, die genutzt wird um Händler anzumelden und zu unterscheiden. Sie besteht aus 17 Ziffern und enthält das entsprechende Länderkürzel. Durch die EORI-Nummer kann dein Unternehmen bei den Zollbehörden registriert und identifiziert werden.

Sie ist notwendig für die Identifikation der Beteiligten gegenüber der Zollverwaltung, aber auch für die Exportkontrolle.

Deine EORI-Nummer besitzt in der ganzen EU Gültigkeit und wird nur ein einziges Mal vergeben.

EORI Pin 2

Wann benötigst du eine EORI-Nummer?

Wenn du als Privatperson genehmigungspflichtige Exportgüter versenden willst, benötigst du eine EORI-Nummer. Zu diesen genehmigungspflichtigen Gütern gehören: Waffen, Munition, Rüstungsmaterial und Dual-Use-Güter (Güter welche für zivile aber auch militärische Zwecke genutzt werden können). Auf der Seite des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle findest du eine detaillierte Liste aller zutreffenden Waren. Hier gelangst du direkt dorthin.

Du bist nur von der Pflicht ausgenommen, wenn du maximal 9 Zollanmeldungen pro Jahr abgibst, keine deiner Ausfuhren genehmigungspflichtig sind und vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) geprüft werden. Auch wenn die Zollanmeldung durch Postdienstleister oder Logistikunternehmen erfolgt, gilt diese Ausnahme für dich!

Wenn du mit deinem Unternehmen, also nicht als Privatperson, Geschäftstätigkeiten ausübst, welche unter zollrechtliche Vorschriften der EU fallen, musst du ebenfalls eine EORI-Nummer beantragen. Du gilst nämlich als Wirtschaftsbeteiligter und bist damit dazu verpflichtet deine EORI-Nummer anzugeben.

EORI Export

Hier kannst du deine EORI-Nummer beantragen

Deine EORI-Nummer erhältst du in Deutschland von der Zollverwaltung. Dort ist der Bereich Generalzolldirektion (GZD) – Dienstort Dresden – Stammdatenmanagement für die Vergabe der EORI-Nummer zuständig. Wenn du nicht in Deutschland, aber innerhalb der EU ansässig bist, so kannst du den Antrag in dem jeweiligen Mitgliedstaat stellen.

Übrigens: Seit dem 1. Oktober 2019 kannst du die EORI-Nummer über die Website des Stammdatenmanagements des Dienstortes Dresden beantragen. Dafür musst du dich nur zum Online-Portal begeben.

Hinweis falls du als Wirtschaftsbeteiligter nicht in einem Mitgliedstaat der EU ansässig bist:

Wenn du in einem Drittland, also nicht im Zollgebiet der Union, ansässig sein solltest, so wird der Antrag in dem EU Mitgliedstaat gestellt, in welchem du zuerst als Anmelder aufgetreten bist. Es gilt für dich in diesem Fall keine allgemeine und grundsätzliche Pflicht, durch welche du gezwungen bist, eine EORI-Nummer zu beantragen.

Aber falls du jedoch beispielhaft als Anmelder bei Zollanmeldungen oder aber als Beförderer auftreten willst, ist die EORI-Nummer doch notwendig für dich.

Zwei Wege für die Beantragung deiner EORI-Nummer

Um eine EORI-Nummer zu beantragen gibt es 2 Möglichkeiten. Die schriftliche Variante und eine Online-Beantragung.

Denk daran, die EORI-Nummer rechtzeitig zu beantragen, bevor du Tätigkeiten aufnimmst, welche unter das Zollrecht fallen!

  1. Deine EORI-Nummer online beantragen
  2. Deine EORI-Nummer schriftlich beantragen

Deine EORI-Nummer online beantragen

Damit die EORI-Nummer online beantragt werden kann, benötigst du ein Servicekonto. Dieses kannst du beim Bürger- und Geschäftskundenportal der Zollverwaltung beantragen. Um eine sichere elektronische Identifizierung zu ermöglichen, ist ein ELSTER-Zertifikat (welches du über www.elster.de erhälst) zwingend notwendig. Das Zertifikat muss entweder auf dein Unternehmen oder auf dich als Privatnutzer ausgestellt sein. Daten, die deinem ELSTER-Zertifikat zugeordnet sind, sind direkt auch Bestandteil der Stammdaten, welche bei der EORI-Nummer hinterlegt sind. Wenn du diese Daten einmal ändern möchtest, so musst du eine entsprechende Anpassung deines ELSTER-Zertifikats vornehmen lassen.

Hier gelangst du zum Geschäftskundenportal der Zollverwaltung

Hier gelangst du zum ELSTER online Finanzamt

Deine EORI-Nummer schriftlich beantragen

Um deine EORI-Nummer schriftlich zu beantragen kannst du als Unternehmen das Formular 0870a nutzen. Solltest du als Privatperson eine EORI-Nummer beantragen wollen oder als rechtlich unselbstständige Unternehmens- bzw. Organisationseinheit, so ist das Formular 0870c das richtige für dich. Das gleiche Antragsformular wird dann auch jeweils benötigt, wenn es sich um rechtlich nicht-selbstständige Unternehmen oder Organisationseinheiten handelt.

Du musst den mit der jeweiligen Formularversion 0870 gestellten Antrag rechtsverbindlich unterschreiben. Außerdem musst du die erforderlichen Unterlagen an die GZD – DO Dresden – Stammdatenmanagement senden. Die Unterlagen schickst du entweder per E-Mail (als PDF- Datei), schriftlich oder per Fax.

Bei Anträgen, welche du über E-Mail stellen willst, müssen alle erforderlichen Unterlagen, also auch der Antrag selbst zwingend als Anhang verschickt werden!

Bitte beachte, dass wenn du Anträge direkt im Text verschickst (z.B. Bilder), diese nicht bearbeitet werden! Auch wenn du Anträge als Links verschicken bzw. übermitteln willst, werden diese leider nicht bearbeitet.

Keine Sorge, in den jeweiligen Formularversionen 0870 sind Ausfüllanleitungen zu finden. Es ist aber grundsätzlich so, dass du alle Pflichtfelder ausfüllen musst. In der Ausfüllanleitung sind außerdem Hinweise zu finden, welche Unterlagen (beispielsweise Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung usw.) du deinem Antrag beifügen musst. Also achte stets auf diese Hinweise!

Falls du Angaben nicht weißt, so musst du das in dem Antrag kenntlich machen. Sobald du dann die fehlenden Angaben ergänzen willst, musst du die jeweilige Formularversion 0870 unter Angabe der bereits erteilten EORI-Nummer nachreichen.

Die Vertreterregelung: Was sich dahinter verbirgt

Der Antrag für den Erhalt der EORI-Nummer soll nicht von dir selbst, sondern einem Vertreter gestellt werden? Kein Problem! Durch die jeweilige Formularversion des Formulars 0870, kann ein Vertreter die Antragstellung für dich übernehmen. Wichtig ist dann, dass du (die Vertretene Person) eine Vertretungsvollmacht dem Antrag beifügst. Außerdem müssen auch die vollständigen Kontaktdaten des Vertreters in dem Antrag zu finden sein.

Wenn der Antrag bearbeitet wurde, erfährt dein Vertreter die EORI-Nummer von der GZD- DO Dresden- Stammdatenmanagement.

EORI Achtung 1

Deine Stammdaten ändern sich, das ist nun wichtig!

Wenn es zu Änderungen der Stammdaten deines Unternehmens kommt, sich z.B. relevante Adressen ändern oder es zu Umfirmierungen kommt, dann musst du es der GZD schnellstmöglich mitteilen. Die Änderung kann einfach online über das Bürger- und Geschäftskundenportal vorgenommen werden. Eine weitere Möglichkeit zur Änderung wird durch das Formular 0870 ermöglicht. Du musst dem Änderungsantrag dann einen aktuellen Handelsregisterauszug oder die Gewerbeanmeldung beifügen. Bei beiden Varianten kannst du außerdem die Beendigung deiner EORI-Nummer beantragen.

Beachte diese Dinge bei der Beantragung

Wir haben ja zuvor schon einen Hinweis eingebaut, dass du die Beantragung deiner EORI-Nummer rechtzeitig in Angriff nehmen solltest, das liegt daran, da du erst nach schriftlichen Bestätigung deines Antrages zollrelevante Tätigkeiten aufnehmen darfst. Denn dann ist die EORI-Nummer rechtsgültig. Bist du deine EORI-Nummer erhalten hast, können in der Regel 3-4 Wochen vergehen.

Beachte außerdem, dass du als Wirtschaftsbeteiligter (economic operator) genau eine einzige EORI-Nummer besitzen darfst. Für nicht rechtsfähige Unternehmenseinheiten/-teile wie Niederlassungen oder Betriebsstätten dürfen keine eigene EORI-Nummern vergeben werden, da diese sich nur auf den Hauptsitz beziehen.

Was du über den Datenschutz wissen solltest

Da bei der EORI-Registrierung persönliche bzw. unternehmensbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, solltest du deinen Datenschutz und deine Datensicherheit beachten. Du kannst im Rahmen der Antragstellung die Freigabe zur Veröffentlichung untersagen. Solltest du der Freigabe jedoch zustimmen, werden deine Daten teilweise veröffentlicht. Dann können Behörden anderer EU Mitgliedstaaten Abfragen durchführen. Außerdem werden deine Daten in eine öffentlich zugängliche Datenbank aufgenommen und jeder kann die Gültigkeit deiner EORI-Nummer online überprüfen. Desweiteren werden Namen und Anschriften deines Unternehmens sichtbar angezeigt, dies geschieht nicht im Falle einer Ablehnung. Falls du der Veröffentlichung nicht zustimmen solltest, kann nur die Gültigkeit deiner EORI-Nummer abgefragt werden.

So kannst du die Gültigkeit einer EORI-Nummer überprüfen

Du möchtest eine EORI-Nummer überprüfen und weißt nicht wie?

Es gibt ein kostenloses Tool von der EU, welches dir dabei hilft!

Direkt zum Tool gelangst du hier

Dort kannst du schnell und unkompliziert eine Abfrage zur Gültigkeit einer EORI-Nummer durchführen.

In das Suchfeld kannst du einfach die zu überprüfende EORI-Nummer eintragen. Dann auf “Bestätigen” drücken und schon erhältst du die Bestätigung der EORI-Nummer. Zudem findest du im Ergebnisfenster noch nähere Informationen des Unternehmens, darunter den Firmennamen und die Adresse (Damit diese Informationen angezeigt werden, muss allerdings der Wirtschaftsbeteiligte des jeweiligen Unternehmens, der Veröffentlichung, dieser Informationen im Rahmen der Beantragung zugestimmt haben)

EORI Blasen 1

Kontaktdaten für die Beantragung deiner EORI-Nummer

Wir haben dir hier eine Übersicht aller Kontaktdaten zusammengestellt, welche hilfreich sein kann, um deine EORI-Nummer zu beantragen.

EORI Kontakt 1

Wenn du weitere Fragen Rund um das Thema “EORI-Nummer” hast, kannst du dich an die Zentrale Auskunft Zoll wenden und dort Auskunft erhalten.

Außerdem bietet der Zoll online einen Fragen und Antworten Katalog, bei welchem du weitere Informationen erhalten kannst.

Fazit – EORI-Nummer beantragen

Wir haben dir in diesem Artikel erklärt, was es mit der EORI-Nummer auf sich hat, wie du diese beantragen kannst und was du bei der Beantragung der EORI-Nummer beachten solltest. Es ist wichtig, dass du eine EORI-Nummer besitzt, da diese Zollnummer bei der Einfuhr und Ausfuhr von Gütern angegeben werden muss, damit kann dann nämlich eine Identifizierung sichergestellt werden.

Die EORI-Nummer brauchst du immer dann, wenn du als Privatperson bestimmte Exportgüter versenden willst. In manchen Fällen bist du jedoch nicht verpflichtet eine EORI-Nummer zu beantragen.

Um eine EORI-Nummer zu erhalten musst du dich an die Zollverwaltung wenden. Zur Beantragung stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung: du kannst entweder das Online Portal der Zollverwaltung verwenden oder die EORI-Nummer schriftlich beantragen.

Solltest du verpflichtet sein, eine EORI-Nummer zu beantragen solltest du dich frühzeitig mit der Beantragung beschäftigen. Das liegt daran, dass die Beantragung mit einigem bürokratischem Aufwand verbunden ist. Außerdem solltest du noch im Hinterkopf behalten, dass die Beantragung einer EORI-Nummer drei bis vier Wochen in Anspruch nehmen kann.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wer braucht eine EORI-Nummer?

Als Privatperson brauchst du eine EORI-Nummer wenn du genehmigungspflichtige Exportgüter versenden willst, oder wenn du mehr als 9 Zollanmeldungen pro Jahr abgibst. Für dein Unternehmen wird eine EORI- Nummer benötigt, wenn Geschäftstätigkeiten ausgeübt werden, welche unter die zollrechtlichen Vorschriften der EU fallen.

Wie beantrage ich die EORI-Nummer?

Deine EORI-Nummer kannst du entweder online oder schriftlich beantragen. Wenn du die schriftliche Variante wählst, kannst du den Antrag per E-Mail, schriftlich (postalisch) oder Fax einreichen. Online gibt es ein Portal, in welchem du den Antrag stellen kannst.

Wer entscheidet über die EORI-Nummer?

Für die Vergabe der EORI-Nummer ist die Generalzolldirektion – Dienstort Dresden –Stammdatenmanagement zuständig.

Wie lange dauert es bis die EORI-Nummer ausgestellt wird?

In der Regel, dauert es nach der Antragsstellung 3-4 Wochen bis du die EORI-Nummer erhälst. Beachte, dass du vor Erhalt der EORI-Nummer, keine zollrelevanten Tätigkeiten aufnehmen darfst!

Moritz Bauer
Moritz Bauer
Moritz Bauer studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der HTWG in Konstanz. Im Alter von 16 Jahren baute er seinen ersten Online-Shop. Jetzt vermittelt er Unternehmen, wie sie ihr Geschäft online aufbauen können.

Abonniere unseren Newsletter

Know-How für Selbständige, Start-Ups und kleine Unternehmen. Erhalte die neusten Artikel per E-Mail.