Amazon Algorithmus & SEO - Update auf A9 Algorithmus

Published on

Wir leben in einer Welt, in der sich bestimmte Umstände permanent verändern. Von der Mobiltelefon-Technologie bis hin zu unseren Nahrungsmitteln, sind Veränderungen ständig vorhanden. Das gilt auch für den Amazon Algorithmus (Amazon A9 Algorithmus).

Amazon Algorithmus - Wie funktioniert der Amazon Algorithmus?

Im Vergleich zu anderen Suchmaschinen ist Amazon eine produktbasierte Suchmaschine. Das bedeutet, dass sie sich auf eines fokussiert: den Verkauf von Produkten. 

Im Gegensatz zu Google, Bing, Yahoo und anderen großen Suchmaschinen muss Amazon die Absicht des Suchers nicht entschlüsseln - d.h. Sätze wie "verkauf mein Auto" oder "kauf ein neues Auto" werden von der Suchmaschine nicht berücksichtigt. 

Dies nimmt dem Suchalgorithmus eine großes Stück Komplexität ab, aber der Ranking-Prozess ist immer noch kompliziert genug.

Wie kann ich mein Ranking bei Amazon verbessern? Das ist eine Frage, die sich viele Amazon Seller fast täglich stellen. 

Daher ist es wichtig zu verstehen, dass die Rankingsignale des Amazon Algorithmus kompliziert sind, sich aber auf zwei Faktoren beschränken: On-Page-Faktoren und Off-Page Faktoren. 

Da On-Page-Faktoren die Faktoren sind, über die wir die volle Kontrolle haben, werden wir uns in diesem Artikel darauf konzentrieren.

Amazon SEO - On-Page Faktoren

Egal, ob Du gerade erst deine Verkaufsreise bei Amazon begonnen hast und versuchst, dein allererstes Produkt launchen will, oder ob du ein erfahrenerer Veteran bist, der das hundertste Produkt platziert, die Roadmap zum Erfolg ist die gleiche. 

Um ein Produkt an Kunden zu verkaufen, muss man folgende Schritte beachten:

1. Du weißt ALLES über dein Amazon Produkt

Es reicht nicht aus, dein Produkt beispielsweise nur als  "Balletthose für Mädchen " zu beschreiben. Dein Kunde wird mehr Details haben wollen, wie zum Beispiel Größe, Materialien, etc. 

Die Antworten auf die zufälligsten Fragen werden für dich von Vorteil sein.

2. Du kennst deine Zielgruppe auf Amazon

Das ist für die Optimierung des Amazon-Listings entscheidend. Wer wird dein Produkt wahrscheinlich kaufen? Wie der Lifestyle deiner Zielgruppe aus? 

Was sind die Herausforderungen und wie kann dein Produkt dabei helfen, diese zu überwinden?

Das sind alles Fragen, die dir helfen sollen, ein Bild von deinem Publikum zu bekommen, damit du dich auf die Schwierigkeiten konzentrieren kannst und dich darauf fokussieren kannst, wie dein Produkt diese Probleme lösen kann.

Nehmen wir an, Du verkaufst zum Beispiel Akne-Creme. Deine Zielgruppe können Teenager sein, die aknegefährdete Haut haben. 

Ihr Problem kann sein, dass ein bevorstehender Abschlussball ansteht und die Akne sie stresst, weil sie makellose Haut bei so einem Event haben wollen. Dein Produkt ist der die Lösung dafür.

Du musst aber berücksichtigen, dass, obwohl du ein Produkt für Jugendliche auf dem Markt hast, Du es tatsächlich an ihre Eltern verkaufst, die die Kaufkraft haben, es im Namen ihres Sohnes oder ihrer Tochter zu kaufen. 

Während du also Teenager ansprichst, kann ein guter Ruf bei den Eltern einen starken Einfluss auf dein Angebot haben.

3. Du kennst deine Konkurrenz und dein Alleinstellungsmerkmal

Zu guter letzt musst Du Zeit damit verbringen, deine Konkurrenz zu analysieren. Die Chancen stehen gut, dass dein Produkt nicht das einzige auf dem Markt ist, daher ist dieser Schritt entscheidend, um von deinen Wettbewerbern zu lernen.

Nehmen wir an, Du hast ein gewöhnliches Produkt, aber es gibt viele Alternativen auf dem Markt. 

Nimm dir die Zeit, die Angebote deiner Mitbewerber zu lesen, sowohl positive als auch negative Kundenbewertungen und schau, welche Fragen zu den Produkten gestellt werden. Finde heraus, was dein Produkt von allen anderen unterscheidet, und hebe es hervor.

PS: Für eine wirklich gute Konkurrenzanalyse gibt es zahlreiche Tools. Schau dir dafür unseren Artikel über die besten Amazon Tools an.

4. Amazon SEO mit Keywords, Keywords, Keywords, Überall

Jetzt, da Du dein Produkt in- und auswendig kennst, weißt, wer deine Kunden sind und weißt, was deine Konkurrenz auszeichnet und verbessern muss, ist es an der Zeit, nach Keywords zu suchen.

Ein Keyword ist ein einzelnes Wort oder eine einzelne Phrase, die Kunden verwenden können, um dein Produkt zu finden. 

Die Optimierung auf bestimmte Keywords ist entscheidend für das organisches Suchranking.

Keyword-Recherche kann so einfach oder kompliziert sein, aber je gründlicher Du bist, desto einfacher wird der Rankingprozess sein.

Es gibt viele Tools, die für die Keyword-Recherche sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig verwendet werden können, aber ein Weg, um loszulegen, ist direkt in der Suchleiste von Amazon.

Nehmen wir das Beispiel der Balletthose eines Mädchens von oben. Wenn Du das in der Amazon Suche eingibst, dann gibt Amazon eine ganze Liste von Produkten aus, nach denen die Leute suchen.

Amazon algorithmus


Jetzt wissen wir also, dass Nutzer nach Baletthosen beispielsweise in einer bestimmten Farbe suchen. Das sind die wichtigsten Keywords, die wir in unser Angebot aufnehmen wollen.

Eine weitere Möglichkeit, Amazon für deine Keyword-Strategie zu nutzen, ist die Suche nach Artikeln, die sich gegenseitig ergänzen - oder oft zusammen gekauft werden. 

Mit Ballethosen können Menschen beispielsweise nach Ballettschuhen oder Blusen suchen - das werden auch wichtige Keywords sein, die Du in deinem Listing verwenden kannst.

Ich bin wegen meiner Keywords ausgeflippt. Es gibt so viele Tools, die Du benutzen kannst, um den Prozess zu vereinfachen, dass ich einen ganzen Artikel darüber schreiben könnte, aber im Moment werde ich dir nur einen Rat geben: Nimm dir die Zeit, es richtig zu machen. Jedes verpasste Keyword ist eine potenziell verpasste Einkommenschance.

Hier kommt das Wissen der Wettbewerber ins Spiel. Benutze Amazon wieder zu deinem Vorteil - nimm dir ein paar Minuten Zeit, um die ersten 10 Listings deiner Wettbewerber für dein Produkt zu lesen und notiere dir die eindeutigen Wörter, die du in deinen Titeln und Bullet Points verwenden kannst.

Einige von euch mögen sich fragen, was es für einen Sinn macht, stundenlang mit dieser Recherche zu verbringen? 

Nicht alle gefundenen Keywords können in den Inhalt von Titel, Bullets und Beschreibung eingefügt werden. 

Ich weiß, dass das wahr ist. Allerdings können Wörter, die Du nicht verwendest, dem Backend hinzugefügt werden und Deinem Produkt trotzdem helfen, die Rangliste zu erreichen.

5. Erstelle dein Amazon Listing

Die Verwendung deiner umfangreichen Suchbegriffe in Titel, Aufzählung und Beschreibung in deinem Amazon Listing wird deine On-Page-Optimierung erheblich verbessern.

Abhängig von deiner Branche kannst du 80-250 Zeichen zur Verfügung haben, die du in deinem Titel verwenden kannst. Dies ist eine erstklassige Eigenschaft - nutzen Sie sie! 

Versuche Wörter mit dem höchsten Volumen so nah wie möglich am Anfang des Titels zu platzieren, damit potenzielle Kunden alle Informationen erhalten, die sie benötigen, wenn sie den Titel durchsuchen. Die Formel für die Erstellung eines konvertierbaren Titels lautet wie folgt:

Marke + Produkt + Merkmal 1 + Merkmal 2 + Merkmal 2

Hier ist ein perfektes Beispiel für die Verwendung dieser Formel - Beachte, wie sie den Markennamen, Tanzstrumpfhosen (Produkt), Fuß (Funktion), Ultra Soft Pro Hold & Stretch (Funktion) benutzt haben.

Amazon listings


Jetzt, da Du deinen Titel mit deinen Keywords gestaltet hast, ist es an der Zeit, die Bedürfnisse deiner Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. 

Diese sollten aufmerksamkeitsstark, aber auch keywordreich sein, um sowohl die Fragen deiner Kunden zu beantworten als auch dein Ranking zu verbessern. 

Je mehr Du dein Produkt und deine Zielgruppe kennst, desto einfacher wird es sein.

Hier ist ein gutes Beispiel für ein Kit zur Herstellung von Schleim, der alle Kriterien erfüllt.

amazon listings


Achte auf die Verspieltheit von "make magic", "slimy science" und anderen Bullet Points. Dies ist deine Chance, dein Produkt von der Konkurrenz abzuheben!

Das Wichtigste, was man beachten sollte, ist für Menschen zu schreiben und nicht für Suchbots. 

Während Du so viele wie möglich deiner hochvolumigen Keywords verwenden solltest, solltest Du diese auf natürliche Weise verwenden. Betrachte dein Listing als eine Möglichkeit, ein Gespräch mit deinen Kunden zu führen.


Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnten. Teil uns gerne dein Feedback im Kommentarfeld unten mit.

Ansonsten freuen wir uns über einen Eintrag in unseren E-Mail-Newsletter. So bleibst Du immer auf dem Laufenden, wenn wir wieder spannende Artikel rund um die Bereiche E-Business, E-Commerce & Online-Marketing veröffentlichen. Wir freuen uns auf Dich!

Beste Grüße

Dein Team von smartminded



Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

8 Strategien, mit denen Du 2019 wirklich lukrative Amazon FBA Produkte finden kannst!
Wie Du lukrative Produkte findest
0€
statt
19€
Du erhälst einen Link zum Download unserer kostenlosen PDF per Mail!
Bereits über 200 Downloads
Reviews
Nutze die besten Amazon FBA Tools. Hier erfährst Du, welches Tool für dich das richtige ist.
Vergleiche
Nutze die besten Amazon FBA Tools. Hier erfährst Du, welches Tool für dich das richtige ist.
Coupons
Spare bis zu 50% mit unseren Rabattaktionen für Amazon FBA Tools.
Ready to supercharge your Amazon Business?
Get a 50% discount at Helium 10! Just add our coupon SMARTMINDED50 to your order. 
I'm ready! →
Copyright © 2019 · SMARTMINDED